Ort: Leipzig; OT Lausen-Grünau, SeestraßeZeit: 07.06.2016, 20:20 Uhr

Ort: Schkeuditz, OststraßeZeit: 07.06.2016, 21:05 Uhr

Gleich zwei Mal musste die Leipziger Polizei am Dienstag wegen Auseinandersetzungen ausrücken, bei der eine Bierflasche als Tatwerkzeug diente. Am Kulkwitzer See lagen drei Inder und genossen den Abend, als einer von Ihnen den Lagerplatz verließ, um sich eine leere, von anderen Badegästen stehen gelassene Bierflasche zu holen. Diese zerschlug er dann unvermittelt auf dem Kopf seines Landsmannes und entfernte sich in Richtung Leipzig. Der 34-jährige Verletzte musste im Rettungswagen behandelt werden. Den Angreifer würden die Verbliebenen nicht kennen, äußerten sie später gegenüber der Polizei. Sie wollten niemandem Ärger machen, auch der Angreifer nicht. Der Grund für die Auseinandersetzung blieb somit unklar.In Schkeuditz wurde ein Sozialarbeiter zur Konfliktlösung zwischen Asylbewerbern gerufen. Ein 25–jähriger Iraker war äußerst aggressiv und begehrte Einlass bei Landsleuten, die ihm dies aber verweigerten. Im Gespräch griff er den Sozialarbeiter an, zeigte sich jedoch körperlich unterlegen. Da nahm er eine leere Bierflasche und warf diese dem Streitschlichter an den Kopf. Der 64-Jährige hatte danach eine Kopfverletzung und musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. In beiden Fällen ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung. (Ber)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!