Fußgängerin von Pkw erfasst

Zwickau – (am) Beim Rückwärtsfahren an der Kreuzung Stiftstraße/Spiegelstraße beachtete Dienstagvormittag eine Pkw-Fahrerin (23) die hinter ihrem Auto befindliche Fußgängerin (75), welche die Stiftstraße überquerte, nicht. Diese wurde durch den Skoda Fabia erfasst, stürzte und verletzte sich leicht.

Vorfahrt nicht beachtet – eine Verletzte

Zwickau – (am) Ein Renault-Fahrer wollte am Montag, gegen 17:50 Uhr von der Hofer Straße nach links in die Olzmannstraße abbiegen und stieß dabei mit dem dort fahrenden Skoda zusammen. Die Skoda-Fahrerin war auf der Olzmannstraße, Richtung Reichenbacher Straße, unterwegs. Folglich kam der Skoda von der Fahrbahn ab, fuhr ein Verkehrszeichen um stieß gegen eine Mauer. Die Skoda-Fahrerin wurde verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt.

Unfallfluchten

Kirchberg, OT Leutersbach – (am) Zu einem Auffahrunfall, bei welchem ein Unfallbeteiligter flüchtete kam es am Montag, gegen 7:50 Uhr auf der Hauptstraße, Richtung Kirchberg. Ein Pkw-Fahrer bremste kurz vor der Brücke der neuen Trasse, vermutlich aufgrund eines entgegenkommenden Lkw, derart abrupt, so dass der ihm folgende Kleinkraftradfahrer (16) auffuhr. Folglich stürzte der 16-Jährige und verletzte sich leicht. Der Pkw-Fahrer verließ pflichtwidrig den Unfallort. Am Moped entstand ein Schaden von ca. 200 Euro.Zeugen werden gebeten sich an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020 zu wenden.

Werdau – (am) Ein Kia wurde am Montagnachmittag auf dem Parkplatz des Bildungswerkes an der Greizer Straße durch einen unbekannten Pkw an der vorderen Stoßstange beschädigt. Die Geschädigte hatte das Auto gegen 15:45 Uhr abgestellt. Sachschaden: ca. 500 Euro.Hinweise bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Geschwindigkeit kontrolliert

Werdau – (am) Am Montag wurde auf der Zwickauer Straße, in der Zeit von 11:30 Uhr bis 12:45 Uhr, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. 36 Fahrzeuge durchfuhren die Messstelle, wobei sechs Fahrzeugführer zu schnell unterwegs waren. Sie mussten folglich ein Verwarngeld zahlen. Die Fahrerin eines Kleinbusses war bei erlaubten 50 km/h mit 74 km/h unterwegs und muss nun ein Bußgeld zahlen.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!