Schlägerei in Erstaufnahmeeinrichtung

Schlägerei in Erstaufnahmeeinrichtung

Ort: Leipzig; OT Zentrum-Südost, Straße des 18. OktoberZeit: 25.05.2016, 20:20 Uhr; 20:35 Uhr (polizeibekannt)

Erneut kam es in der Erstaufnahmeeinrichtung am Deutschen Platz zu einer Auseinandersetzung zweier Bewohner. Aus bislang unbekannten Gründen gerieten ein 21-Jähriger und ein 24-Jähriger in Streit, den sie später handfest auch mit Holzstühlen austrugen. Später ergriffen noch deren Familienangehörige Partei und mischten sich in das Handgemenge ein. Dadurch eskalierte die Situation. Erst als herbeigerufene Gesetzeshüter eingriffen, konnte die Lage beruhigt werden. Beide Duellanten wurden bis in die Morgenstunden in polizeilichen Gewahrsam genommen und sehen nun einem Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung entgegen. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Paketzusteller überfallen

Paketzusteller überfallen

Ort: Leipzig; OT Neustadt-Neuschönefeld, Rosa-Luxemburg-StraßeZeit: 25.05.2016, 13:10 UhrWahrscheinlich wurde der Paketzusteller schon von den ganz in der Nähe auf dem Gehweg stehenden Männern dabei beobachtet, wie er aus seinem Lieferfahrzeug das zuzustellende Paket und den Scanner holte. Als er dann zum Haus lief, sprach ihn einer der beiden an und erklärte, er würde schon lange auf das Paket warten. Daraufhin fragte der Zusteller, auf wessen Namen denn die Zustellung erfolgen sollte und glich den genannten Namen mit der Nachnahmequittung ab. Da alles stimmig schien, verlangte nun der 46-Jährige von dem vermeintlichen Empfänger noch Geld, da es sich um eine Nachnahmezustellung handelte. Just in dem Moment griff dieser jedoch zu und riss dem Zusteller das Paket aus der Hand. Dann rannte der Dieb durch die Einertstraße in Richtung Eisenbahnstraße und später in die Ludwigstraße. Der zweite Unbekannte radelte die Rosa-Luxemburg-Straße in Richtung Eisenbahnstraße davon.Später beschrieb der Paketzusteller die Täter gegenüber der Polizei folgendermaßen:

1. Person mit dem Paket 160 cm bis 165 cm groß, 20 bis 25 Jahre alt, südländisches Aussehen, schlanke Statur, dunkle kurze Haare, modischer Haarschnitt, bekleidet mit dunkler Hose und weißer Jacke

2. Person mit dem Fahrrad 20 bis 25 Jahre alt, südländisches Aussehen, schlanke Statur, dunkle kurze Haare, modischer Haarschnitt, bekleidet mit dunkler Hose und dunkler Jacke dunkles MTB

Spätere Ermittlungen ergaben, dass das Paket tatsächlich für eine Frau mit dem vom Dieb genannten Namen bestimmt war und eine Sendung im Wert von mehr als 3.000 Euro enthielt. Möglicherweise hatte der Langerfinger den Namen zuvor auf dem Paket gelesen und konnte ihn so auf Nachfrage nennen. Das jedoch wird nach wie vor Bestandteil der Ermittlungen wegen Diebstahl sein. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Zwei Fensterstürze – einer endete tödlich

Zwei Fensterstürze – einer endete tödlich

 

Ort: Leipzig; OT Schleußig, BrockhausstraßeZeit: 25.05.2016, 23:15 Uhr

In der Brockhausstraße endete die Feier junger Leute für eine 22-Jährige tödlich. Die gebürtige Hessin sagte den Anwesenden, sie wolle auf ein nahe gelegenes Vordach klettern. Unvermittelt stieg sie auf das Fensterbrett und versuchte im Sprung das Dach zu erreichen, was sie jedoch verfehlte. Sie rutschte ab und fiel fünf Stockwerke in die Tiefe. Beim Aufprall verletzte sie sich so schwer, dass sie noch am Ort verstarb. Nach derzeitigem Erkenntnisstand hat die Polizei keinen Straftatverdacht; offenbar hatte die 22-Jährige unter Einfluss berauschender Mittel in reinem Übermut gehandelt.

Ort: Leipzig; OT Paunsdorf, SüdblickZeit: 25.05.2016, 17:15 Uhr

Glimpflich könnte ein neunjähriger Junge nach einem Fenstersturz in Paunsdorf davon gekommen sein. Während kurzer Abwesenheit seiner Mutter hatte er das Küchenfenster im dritten Obergeschoss geöffnet und war aus bisher ungeklärter Ursache hinaus gestürzt. Vor dem Fenster war eine Rasenfläche. Dadurch hatte er zwar mehrere Verletzungen, wie Knochenbrüche, aber keine lebensgefährlichen. Er musste im Krankenhaus behandelt werden. Zum Zeitpunkt des Sturzes war niemand in der Wohnung. Die Polizei hat somit keinen Verdacht einer Fremdeinwirkung. Ob die Mutter zur Verantwortung zu ziehen ist, wird geprüft. (Ber)

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

Einbrüche und Diebstähle im Bereich Zwickau und Umgebung

Einbrüche und Diebstähle im Bereich Zwickau und Umgebung

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Einbrecher unterwegs

Zwickau, OT Oberplanitz – (am) Einbrecher waren in der Nacht zum Donnerstag in zwei Einfamilienhäusern auf der Straße Am Hammerwald zugange. Sie gelangten jeweils über die Terrasse in das Haus, während die Bewohner schliefen. Der Stehlschaden ist, bis auf eine Tasche, die unweit vom Tatort gefunden wurde, noch unbekannt. Die Ermittlungen dauern an.Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480.

Autoscheibe eingeschlagen und Geldbörse gestohlen

Zwickau – (am) Unbekannte schlugen bei einem VW Fox, der auf der Leipziger Straße parkte, in der Nacht zum Donnerstag die Scheibe der Beifahrertür ein und stahlen aus dem Fahrzeug eine Geldbörse. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro.Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Zeugen gesucht

Werdau – (am) Unbekannte waren in der Zeit von Montagabend bis Dienstagnachmittag in einem Bauernhof auf der Königsstraße zugange. Sie verschafften sich Zutritt zum Innenhof sowie zu verschiedenen Räumen und durchsuchten diese. Folglich nahmen sie eine alte Schubkarre mit und ließen diese unweit vom Tatort stehen. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens ist noch unbekannt.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Motorrad aus Tiefgarage gestohlen

Lichtenstein- (am) Diebe nahmen in der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen aus einer Tiefgarage auf dem Schafbrückenweg ein Motorrad mit. Es handelt sich um eine schwarz-rote Kawasaki „Twin 750“ (Kennzeichen: GC-XF 25) im Wert von ca. 1.300 Euro. Bei einem weiteren Motorrad legten die Diebe auch Hand an, scheiterten aber am Lenkerschloss. Dabei entstand Sachschaden.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Mopeds gestohlen

Glauchau – (am) Zwei Mopeds wurden am Donnerstag, in der Zeit von 7:30 Uhr bis 9:15 Uhr, von einem Parkplatz an einer Schule in der Wehrdigtstraße gestohlen. Hierbei handelt es sich um ein oranges Simson S 50 (Versicherungskennzeichen: 211 LFY) sowie um ein schwarzes Simson S 51 (Versicherungskennzeichen: 108 HOP). Laut Zeugen sollen sich eine Frau und ein Mann die Mopeds angeschaut und sie wahrscheinlich mittels eines weißen Transporters entwendet haben.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“

 

Roßwein – Polizei bittet nach Sexualstraftat um Zeugenhinweise

Roßwein – Polizei bittet nach Sexualstraftat um Zeugenhinweise

(SR) Wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern ermittelt seit Dienstag die Döbelner Polizei. Im Bereich der Mühlstraße hielt sich gegen 19.20 Uhr am Labyrinth ein 12-jähriger Junge auf. Ebenfalls am Ort war ein ihm zumindest vom Sehen her bekannter Mann. Dieser soll dann am 12-Jährigen sexuelle Handlungen vorgenommen haben. Körperlich verletzt wurde der Junge dabei nicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer hat am Dienstagabend Beobachtungen am Tatort oder in der Nähe gemacht, die mit der Straftat in Verbindung stehen könnten? Wer kann Hinweise zu Personen geben, die sich dort aufgehalten haben? Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Döbeln unter Telefon 03431 659-0.

Quelle: PD Chemnitz

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext „Spende“