25-Jähriger nach räuberischem Diebstahl gefasst in Hohenstein-Ernstthal

25-Jähriger nach räuberischem Diebstahl gefasst in Hohenstein-Ernstthal

Hohenstein-Ernstthal – (aw) Nachdem ein 26-Jähriger in einem Einkaufsmarkt Am Bahnhof am Montagnachmittag Genussmittel entwendet hatte, wurde er durch den Ladendetektiv gestellt. Versuche des Tatverdächtigen sich loszureißen, missglückten. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten desweiteren bei Eintreffen fest, dass gegen den 25-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischem Diebstahl eingeleitet.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

25-Jähriger nach räuberischem Diebstahl gefasst in Hohenstein-Ernstthal 1
Räuber erpressten 19-Jährigen

Räuber erpressten 19-Jährigen

Ort: Schkeuditz, TeichstraßeZeit: 23.05.2016, gegen 21:00 Uhr

Ein 19-jähriger Marokkaner stieg aus einer Straßenbahn in Schkeuditz am Rathausplatz aus. Danach begab er sich auf den Heimweg. Als er auf der Teichstraße war, umringten ihn plötzlich zwei unbekannte Männer. Der vor ihm Stehende bedrohte ihn mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Geld und Handy. Aus Angst übergab das Opfer sein Portmonee mit einer niedrigen dreistelligen Summe und EC-Karte sowie sein Mobiltelefon. Danach flüchtete das Räuberduo. Bei der Tat wurde der 19-Jährige nicht verletzt. Er ging zu einer Tankstelle und ließ von den dortigen Mitarbeitern die Polizei rufen. Folgende Personenbeschreibung liegt vor:Person mit Messer: scheinbares Alter 28 bis 32 Jahre alt, 1,75 m bis 1,80 m groß, dünne Gestalt hat Tattoos überall auf dem Kopf (Glatze) und am Hals hat große Ringe links und rechts im Ohr trägt Piercing an einem Auge und an der Lippe war bekleidet mit einer weißen Hose sowie einer weißen Kapuzenjacke mit schwarzem Muster auf dem Brustbereich trug mehrere Ketten und Ringe sprach deutsch.Zum anderen Täter, der hinter ihm stand, gibt es keine Personenbeschreibung.Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung aufgenommen. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Räuber erpressten 19-Jährigen 3
Verkehrsunfälle in Zwickau und Umgebung

Verkehrsunfälle in Zwickau und Umgebung

Unfall unter Alkoholeinfluss

Zwickau – (aw) Am Montagnachmittag kam es auf der Kolpingstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen drei Fahrzeugen. Die Ursache des Unfalls lag darin, dass ein 35-jähriger VW-Fahrer, welcher in Richtung Crimmitschauer Straße unterwegs war, den Fahrstreifen wechselte und dort mit einer VW-Fahrerin (18) zusammenstieß. Durch den Aufprall wurde diese wiederum auf den vor ihr fahrenden Ford geschoben. Die 18-jährige VW-Fahrerin und ihre 18-jährige Beifahrerin wurden durch den Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von etwa 8.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde weiterhin Alkohol in der Atemluft des 35-jährigen Verursachers festgestellt. Ein Test ergab 0,96 Promille. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet. Der Ford-Fahrer verließ unerlaubt die Unfallstelle.

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zwickau – (aw) Ein bisher unbekannter Fahrradfahrer setzte am Montag, gegen 14:45 Uhr die Ursache für einen Verkehrsunfall und verließ anschließend unerlaubt die Unfallstelle. Eine 45-jährige Audi-Fahrerin war auf der Talstraße unterwegs und bog nach rechts in die Kolpingstraße ab. Dort überquerte ein Radfahrer, obwohl die Lichtzeichenanlage für Fußgänger Rot zeigte, die Fahrbahn und die Audi-Fahrerin musste abrupt bremsen. Eine hinter ihr fahrende Kia-Fahrerin (19) fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der männliche Fahrradfahrer fuhr ohne anzuhalten weiter.Die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580 erbittet Zeugenhinweise zum flüchtigen Fahrradfahrer.

Vorfahrtsverletzung führt zu Unfall

Werdau – (aw) Auf der Gneisenaustraße kam es am Montagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, weil ein VW-Fahrer einem Motorrad-Fahrer die Vorfahrt genommen hatte. Der 18-Jährige wollte mit seinem VW nach links auf die B 175 abbiegen und übersah den 16-Jährigen mit seiner Yamaha, welcher in Richtung Langenbernsdorf fuhr. Der 16-Jährige versuchte noch auszuweichen, kam aber zu Sturz und verletzte sich leicht. Es entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Radfahrer durch Unfall leicht verletzt

Meerane – (aw) Am Montagvormittag kam es an der Einmündung Friedhofstraße/Am Rotenberg zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer. Der Radfahrer verletzte sich dabei leicht. Der 36-jährige Skoda-Fahrer hatte die Absicht, von der Straße Am Rotenberg auf die Friedhofstraße zu fahren und übersah dabei einen 70-jährigen Radfahrer. Dieser kam daraufhin zu Sturz. Insgesamt entstand Sachschaden von ca. 300 Euro.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Verkehrsunfälle in Zwickau und Umgebung 5

Auseinandersetzung in einer Asylunterkunft

Auseinandersetzung in einer Asylunterkunft

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Südost, Straße des 18. OktoberZeit: 23.05.2016, 23:00 Uhr

An zwei Tischen saßen mehrere Männer und spielten Karten. Plötzlich stand einer der Männer (Syrer) an dem einen Tisch auf und provozierte verbal die Männer (Afghanen) an dem anderen Tisch. Es kam zu einer Streiterei, in deren Folge Stühle geworfen und sich geschlagen wurde. Die Auseinandersetzung blieb nicht unentdeckt. Es beteiligten sich nach Zeugenaussagen mindestens 20 Personen, darunter Syrer, Afghanen und Kurden. Sie bewarfen sich mit Stühlen, Stangen und Holzlatten. Die Personengruppe wuchs vorübergehend auf ca. 50 Personen an. Die Security-Mitarbeiter versuchten zumindestens die beiden „Streitparteien“ zu trennen und riefen umgehend die Polizei. Die Polizei rückte mit einem großen Aufgebot unter der Mithilfe der Bereitschaftspolizei an und konnte zumindestens kurzzeitig die Situation beruhigen. Einige „Unverbesserliche“ provozierten aber weiter, so dass die Konfrontation erneut aufflammte. Nach der Gewahrsamnahme der Störer und weiterer polizeilicher Präsenz konnte die Lage unter Kontrolle gebracht werden. Rettungswesen, ein Notarzt und die Kameraden der Feuerwehr organisierten an Ort und Stelle eine medizinische Versorgung. Die Bilanz: Fünf afghanische Personen (24, m; 15, m; 56 w; 36 w; und 36, m) erlitten Verletzungen im Kopfbereich. Eine der Person erlitt einen Schwächeanfall und bei dem 15-Jährigen bestand der Verdacht der Armfraktur. Ein 60-jähriger syrischer Bürger erlitt ebenfalls eine Kopfverletzung und ein Security-Mitarbeiter (29) wurde durch einen Stuhl am Rücken verletzt. Drei männliche syrische Asylbewerber (41, 40, 31) konnten als Täter identifiziert und in Gewahrsam genommen werden Es wurden umfangreiche weitere Ermittlungshandlungen aufgenommen und Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Auseinandersetzung in einer Asylunterkunft 7
Polizei kommt nach Auseinandersetzung zum Einsatz in Zwickau

Polizei kommt nach Auseinandersetzung zum Einsatz in Zwickau

Zwickau – (aw) Am Dienstagmorgen, gegen 7 Uhr kam es im Sozialamt auf der Werdauer Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, weil sich nach ersten Erkenntnissen ein Mann (28) vorgedrängelt hatte. Daraufhin gerieten er und andere Wartende aus Syrien, Somalia und dem Irak aneinander. Der 28-Jährige musste ärztlich behandelt werden. Alle weiteren Männer, im Alter von 20 bis 46 Jahren, erlitten äußerlich keine Verletzungen. Das Polizeirevier Zwickau hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.Personen, welche sachdienliche Hinweise zur Auseinandersetzung geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580 zu melden.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Polizei kommt nach Auseinandersetzung zum Einsatz in Zwickau 9