Kollision mit Straßenlaterne in Reichenbach

Kollision mit Straßenlaterne in Reichenbach

Reichenbach – (AH) Am Frühen Sonntagmorgen verursachte ein Fahranfänger einen Verkehrsunfall, bei dem er sich selbst verletzte. Gegen 1:15 Uhr fuhr der 18-Jährige auf der Klinkhardtstraße stadteinwärts. An der Einmündung Bahnhofstraße kam er beim Abbiegen von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Straßenlaterne. Dabei zog er sich Verletzungen zu, die im Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Es entstand Sachschaden von 2.200 Euro.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

  Kollision mit Straßenlaterne in Reichenbach 1

Geburtstagsparty überfallen Limbach-Oberfrohna, OT Oberfrohna

Geburtstagsparty überfallen Limbach-Oberfrohna, OT Oberfrohna

Limbach-Oberfrohna, OT Oberfrohna – (AH) Während einer Geburtstagsfeier in einer Gartenanlage Am Gemeindewald erschienen in der Nacht zu Sonntag etwa zehn Personen und schlugen auf die anwesenden Gäste ein. Dabei sollen auch Baseballschläger und ein Radkreuz eingesetzt worden sein. Eine 16-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Sie musste im Krankenhaus Chemnitz stationär behandelt werden. Zwei männliche Personen im Alter von 19 und 20 Jahren wurden leicht verletzt. Bei der Auseinandersetzung gingen zahlreiche Einrichtungsgegenstände zu Bruch. Der Schaden ist noch nicht bekannt. Nach einem Zeugenhinweis wurde in Tatortnähe ein 20-jähriger Tatverdächtiger festgestellt. Er hatte über zwei Promille intus. Weitere Beteiligte wurden inzwischen namentlich bekannt gemacht. Die Kriminalpolizei ermittelt in diesem Fall.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Geburtstagsparty überfallen Limbach-Oberfrohna, OT Oberfrohna 3
Brandanschlag auf Asylbewerberheim geht glimpflich aus in Zwickau

Brandanschlag auf Asylbewerberheim geht glimpflich aus in Zwickau

Zwickau – In der Nacht zu Sonntag ist auf ein Unterkunftsgebäude des Asylbewerberheims in der Kopernikusstraße ein Brandanschlag mit Molotowcocktails verübt worden. Ein Insasse des Wohnheimes ist leicht verletzt worden. Der Sachschaden blieb gering.Gegen 2:45 Uhr wurde der Wachschutz durch die Brandmeldeanlage auf einen Brand in einem Unterkunftsgebäude aufmerksam. Er begab sich vor Ort und konnte das Feuer mit dem Feuerlöscher löschen. Somit blieb es bei Verrußungen. Die 15 bei Brandausbruch im Haus befindlichen Asylbewerber können ihre Unterkünfte weiterhin ohne Einschränkung benutzen. Ein 36-jähriger Asylbewerber rutschte beim Verlassen des Hauses aus und zog sich dabei Schnittverletzungen an der Hand zu, welche ambulant behandelt wurden. Die Kriminalpolizei ermittelt unter anderem wegen schwerer Brandstiftung. Wie die Brandsätze in das abseits der Straße gelegene Gebäude gelangt sind und wer dafür verantwortlich gemacht werden kann, müssen die weiteren Untersuchungen klären.

Quelle: PD Zwickau

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Brandanschlag auf Asylbewerberheim geht glimpflich aus in Zwickau 5
Edoardo Mortara setzt Spielberg-Serie fort

Edoardo Mortara setzt Spielberg-Serie fort

Platz drei im Samstagsrennen der DTM in Spielberg (Österreich)
Nur noch drei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Paul Di Resta
Auch Adrien Tambay und Nico Müller punkten für Audi

Im ersten der beiden DTM-Rennen in Österreich hat Edoardo Mortara seine Serie von starken Ergebnissen auf dem Red Bull Ring fortgesetzt. Mit einem dritten Platz verbesserte sich der Audi-Pilot auf den zweiten Tabellenrang und liegt vor dem zweiten Rennen am Sonntag (Start um 15.10 Uhr) nur noch drei Punkte hinter Spitzenreiter Paul Di Resta (Mercedes-Benz).

Im vergangenen Jahr holte Edoardo Mortara mit seinem Castrol EDGE Audi RS 5 DTM in Spielberg einen Sieg und einen dritten Platz. Dieses Ergebnis könnte der Italiener aus dem Audi Sport Team Abt Sportsline an diesem Wochenende wiederholen. Den Grundstein für sein zweites Podium der DTM-Saison 2016 legte der Audi-Pilot am Samstag mit der viertschnellsten Runde bereits im Zeittraining. Mit einem guten Start verbesserte sich Mortara im Rennen gleich auf Platz drei – eine Position, die er bis ins Ziel behauptete.

„Mehr war von Startposition vier heute nicht möglich“, sagte Mortara, nachdem er die Ziellinie nur 1,251 Sekunden hinter Sieger Marco Wittmann und 0,525 Sekunden hinter dem Zweitplatzierten Tom Blomqvist überquert hatte. „Mein Auto war super, aber die beiden BMW vor mir waren auch schnell unterwegs. Ich hatte gehofft, ihre Reifen würden am Ende stärker nachlassen – das war leider nicht der Fall. Platz drei ist trotzdem ein super Ergebnis. Danke an das Team!“

Schnellster Audi-Pilot im Zeittraining war am Samstag Adrien Tambay. Im Speedweek.com Audi RS 5 DTM sicherte er sich bei seinem dritten Einsatz für das Audi Sport Team Rosberg Startplatz drei. Der Franzose fiel am Start hinter Edoardo Mortara zurück und verlor später weitere Positionen – unter anderem, weil er von Konkurrenten unter gelber Flagge überholt wurde. Als Achter holte der Franzose dennoch seine ersten Punkte seit dem Rennen in Spielberg im vergangenen Jahr.

Der Schweizer Nico Müller ist einer von nur drei Fahrern, die bisher bei allen Rennen der Saison 2016 Punkte gesammelt haben. Der Youngster kämpfte sich mit seinem Playboy Audi RS 5 DTM vom 15. Startplatz auf Rang zehn nach vorn. Dabei ging für ihn die Strategie auf, sich möglichst viele Aktivierungen des DRS-Klappflügels für die Schlussphase aufzusparen.

Mike Rockenfeller fuhr im Schaeffler Audi RS 5 DTM des Audi Sport Team Phoenix von Startplatz 17 auf Rang zwölf vor, Jamie Green im Hoffmann Group Audi RS 5 DTM von Startplatz 18 auf Rang 14.

Großes Pech hatte erneut Mattias Ekström: Der Schwede wurde in der ersten Kurve von einem Konkurrenten umgedreht. Obwohl sein Red Bull Audi RS 5 DTM am Heck beschädigt wurde, hatte er das schnellste Auto im Feld, fuhr die schnellste Runde und vom Ende des Feldes noch auf Position 16. Timo Scheider (AUTO BILD MOTORSPORT Audi RS 5 DTM) und Miguel Molina (Teufel Audi RS 5 DTM) kamen auf den Plätzen 17 und 19 ins Ziel.

„Glückwunsch an Edo (Mortara), der einen guten Start hatte und ein fehlerfreies Rennen gefahren ist“, sagte Dieter Gass, Leiter DTM bei Audi Sport. „Auch Nico (Müller) und Adrien (Tambay) haben heute überzeugt. Überaus ärgerlich ist, dass Mattias (Ekström) wieder sehr hart angegangen wurde. Er hatte heute das schnellste Auto im Feld. Dass er gleich in der ersten Kurve umgedreht wird und ein anderer Fahrer kurz vor Rennende gegen alle Regeln Schlangenlinien fährt, ist nicht okay.“

Quelle: Audi

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

Edoardo Mortara setzt Spielberg-Serie fort 7
Hartmannsdorf/Bundesautobahn 72 – 84-jährigen Geisterfahrer gestellt

Hartmannsdorf/Bundesautobahn 72 – 84-jährigen Geisterfahrer gestellt

(BR) In der Nacht zum Samstag, gegen 22.30 Uhr, gelang es einer Polizeistreife auf der Richtungsfahrbahn Hof-Leipzig einen 84-jährigen Falschfahrer auf der BAB 72, kurz nach der Anschlussstelle Chemnitz-Röhrsdorf zum Anhalten zu bringen. Der 84-Jährige war mit seinem Pkw VW Polo an der Anschlussstelle Niederfrohna auf die falsche Fahrbahn aufgefahren und schaffte es, etwa 6,5 km in Richtung Chemnitz völlig unbeschadet zurückzulegen, bis die Polizei ihn im linken Fahrstreifen stoppte. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde eingeleitet und der Führerschein des Mannes in Verwahrung genommen.

Quelle: PD Chemnitz