Bad Elster/CVG. Langsam aber sicher, wird die Sonne wieder zum Begleiter des Alltags und lässt den Wonnemonat Mai strahlend glänzen. In Bad Elster hat die Kultur auch jede Woche eine glänzende Funktion: Die zahlreichen Gäste strahlen zu lassen. Hier daher das prall gefüllte Strahlemann-Kultur-Angebot Bad Elsters, in der Woche vom 17. – 22. Mai:

Am Dienstag, den 17. Mai gastiert der weitgereiste Gitarrist Vicente Patiz um 19.30 Uhr mit einem Konzert der Klangvielfalt in der KunstWandelhalle und präsentiert sich dem Publikum als weltreisender Multiinstrumentalist. Vicente Patiz wird »Meister des Kopfkinos« und »Magier der Gitarre« genannt, besitzt eine ständig wachsende Fangemeinde, zahlreiche Auszeichnungen und einen spektakulären Weltrekord: als »schnellster Gitarrist der Welt« gab er 8 Konzerte in 8 europäischen Ländern innerhalb von nur vierundzwanzig Stunden! In seinen Programmen verschmelzen Jazz, Funk und Flamenco zu einem einzigartigen Erlebnis aus Melodie und Emotion. Vicente Patiz taucht dabei mit Gitarren, Didgeridoo, Low Whistle, Percussion und einer eigens für Ihn entwickelten 42-saitigen Harfengitarre in eine unerschöpfliche Bandbreite verschiedenster Klangwelten ein. Mit seinem lockeren und charmanten Entertainment versteht es der Künstler, sein Publikum zu fesseln und lässt die Zuhörer die Welt durch seine Augen sehen. Dabei entführt er an die Traumstrände des Mittelmeeres, lässt den Zauber der Wüste erklingen, beschreibt die atemberaubenden Naturgewalten in Tibet, Australien oder des Amazonasgebietes und holt das rauschende Meer ins Konzert. Patíz entlockt dabei seinen Gitarren unglaubliches, ob er sie streichelt oder feurig zelebriert, ob er sie singen lässt oder mit einer Nagelfeile bearbeitet, um Dschungelklänge zu zaubern. Was bleibt ist einfach nur Staunen.

Am Freitag, den 20. Mai präsentiert das renommierte Salonorchester Weimar um 19.30 Uhr im König Albert Theater eine bunte, kontrastreiche und mitreißende 20-Jahre-Revue zu den Metropolen der Welt von Berlin über Paris nach San Francisco! Das renommierte Salonorchester erinnert in seiner neuarrangierten 20er-Jahre-Revue vor allem an die großartigen jüdischen Künstler, wie z.B. Walter Jurmann, Fritz Löhner-Beda oder Werner Richard Heymann, um ihnen ein musikalisches Denkmal zu setzen. Ohne Schwermut, sondern mit der Leichtigkeit nehmen sie ihr Publikum mit auf eine heitere Reise von Berlin bis nach San Francisco. Die unterhaltsamen Reisebegleiter sind dabei unvergessene Klassiker wie »Oh Donna Klara«, »Mein Gorilla hat ne Villa im Zoo« oder das bissige »Tauben vergiften im Park« und viele mehr. Neben Sänger und Frontmann Boris Raderschatt schlüpfen auch alle anderen Ensemblemitglieder im Laufe des Abends in unterschiedliche Rollen. Auf diese Weise verschmelzen die Grenzen zwischen Konzert und Theater. Liebevoll ausgewählte und gestaltete Requisiten, die sparsam aber effektvoll eingesetzt werden, unterstreichen den künstlerischen Anspruch dieses szenischen Konzerts. Das Salonorchester Weimar hat sich den Schlagern der goldenen Tonfilmära verschrieben und sorgt seit seiner Gründung im Kulturstadtjahr 1999 für Furore. Die sieben jungen Musiker aus der Klassikerstadt verstehen Ihr Handwerk auf das trefflichste und lassen keine Saite der guten alten Zeit ungezupft!

TIPP DER WOCHE:

Am Sonnabend, den 21. Mai gastiert Europas erfolgreichste Country- & Westernband Truck Stop um 19.30 Uhr bei einem großen Open-Air-Konzert im NaturTheater Bad Elster! Die »Cowboys der Nation« reiten wieder in Bad Elster ein! Seit 1973 ist die Band auf den Bühnen unterwegs und beehrt nun zum zweiten Mal den wilden Westen Sachsens im NaturTheater. Mit neuem Line-Up, frischem Sound und überzeugender Performance präsentieren sie wieder ihre legendären Songs, die unter die Haut gehen. Seit Truck Stop mit »Ich möcht so gern Dave Dudley hörn« ihren ersten großen Hit landeten sind 40 Jahre vergangen. Es folgten Hits wie »Der wilde, wilde Westen« und »Take it easy altes Haus« oder die Titelmelodie der erfolgreichen TV-Serie »Groß-stadtrevier« sowie der Kult-Hit »Maschendrahtzaun« gemeinsam mit Stefan Raab. Mit ihren bodenständigen, ehrlichen Texten begeistern die sechs sympathischen »Cowboys« noch immer ein generationsübergreifendes Publikum, auch in Bad Elster!

Das Königliche Kurhaus Bad Elster lädt am Samstag, den 21. Mai ab 21.00 Uhr noch vor der Sommerpause zur vierten Ausgabe der beliebten Partyreihe Nachtschwärmerei im schönsten Ambiente des Vogtlands ein. Zu jeder Nachtschwärmerei in Bad Elster gibt es einen besonderen Liveact, der als »Ouvertüre der Nacht« mit modernen Sounds die einzigartige Lounge-Atmosphäre des Königlichen Kurhauses musikalisch inszeniert. An diesem Abend wird der aus Sachsen stammende Soundtüftler, Songwriter und Produzent Sebastian Damerius aka ComixXx die coolste Partyreihe im Vogtland beehren. Live wird er vor allem sein erfolgreiches Solodebüt »The Great Escape« featuren, was gerade in der Liveperformance ein Sommerhit Bad Elsters zu werden scheint! Mal soulig gefühlvoll, dann wieder elektronisch treibend, mit warmen Pianoklängen und von minimalen Techno-Elementen durchbrochen ist dieser Soundcocktail der perfekte Opener der Nacht. Danach lockt ComixXx als DJ auf den königlichen Dancefloor, damit sich die zahlreichen Nachtschwärmer des Vogtlandes bis in den Morgengrauen austoben können. Inspirierende Sounds und coole Drinks im neuen Ausgeh-Hotspot des Vogtlandes: Lasst uns tanzen, denn diese Nacht gehört den Nachtschwärmern!

Am Sonntag, den 22. Mai wird um 19.00 Uhr der Operettenklassiker »Im weißen Rössl« von Ralph Benatzky als Gemeinschaftsproduktion der Landesbühnen Sachsen und der Chursächsischen Philharmonie unter der Leitung von Thomas Gläser im historischen König Albert Theater aufgeführt. Diese Operette erfreut sich seit der Uraufführung 1930 weltweiter Beliebtheit. In Kooperation mit den Landesbühnen Sachsen widmet sich das Chursächsische Salonorchester diesem Klassiker der Operette mit seinen unsterblichen Ohrwürmern– Bad Elster zeigt sich einmal mehr im Fieber der leichten Muse..! Im »Weißen Rössl« am Wolfgangsee herrscht Hochsaison. Ottilie singt vor sich hin »die ganze Welt ist himmelblau« während ihr Vater Fabrikant Giesecke sich weder für die Gegend noch für den Rechtsanwalt und Stammgast Siedler begeistern kann. Dieser gefällt jedoch seiner Tochter. Doch nicht nur sie wirft Siedler Blicke zu, auch Wirtin Josepha hat ein Auge auf ihn geworfen, so nimmt das Spiel seinen Lauf…

Abgerundet wird das frühlingshafte Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder unter www.badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER

Di 24.05. | 19.30 Uhr | KunstWandelhalle

SHURIAKI Folkmusik aus Osteuropa

Mi 25.05. | 9.30 Uhr | König Albert Theater

»DÄUMELINCHEN«

Puppentheater nach dem Märchen von Hans Christian Andersen

Mi 25.05. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

CHURSÄCHSISCHE PHILHARMONIE & OB RALF OBERDORFER:

»Erich Ohser – e.o. plauen: Musizierte Vater-Sohn-Geschichten«

  1. Benefizveranstaltung zugunsten der Telefonseelsorge Vogtland

Fr 27.05. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

ANGELA BROWN, GINA DUNN & SCARLETT ANDREWS:

»Ladies sing the Blues« ACOUSTIC-BLUES IN CONCERT

 

FRÜHLINGSFEST BAD ELSTER

  1. & 29. Mai 2016

 

Sa 28.05. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

»EINE KLEINE NACHTMUSIK«

Serenade in historischen Kostümen & Kerzenschein

So 29.05. | 15.00 Uhr | Musikpavillon am Badeplatz

SILKE FISCHER Schlagerpromenade zum Frühlingsfest

So 29.05. | 19.00 Uhr | König Albert Theater

MERET BECKER & BAND: »Deins & Done«

COUNTRY, BLUES & FOLK IN CONCERT

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext “Spende”

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!