Landeshauptstadt DresdenFlucht vor Polizei entlarvte FahrraddiebeZeit: 27.04.2016, gegen 04.05 UhrOrt: Dresden-Leipziger VorstadtDie offensichtliche Flucht vor der Polizei entlarvte heute Morgen zwei mutmaßliche Fahrraddiebe. Beamte stellten schließlich das Duo (25/29) und nahmen sie vorläufig fest.Einer Streifenwagenbesatzung waren beim Befahren der Rudolf-Leonhardt-Straße zunächst zwei Männer aufgefallen, welche die Straße schnell in Richtung Königsbrücker Platz querten. Als die Beamten daraufhin am Königsbrücker Platz entlang fuhren, rannten plötzlich zwei Männer die Tannenstraße entlang davon. Die Polizisten nahmen sofort die Verfolgung auf und stellten das Duo am Dammweg. Es handelt sich um zwei polnische Staatsangehörige.Auf der kurzen Flucht hatte der 29-Jährige etwas fallen lassen. Es stellte sich heraus, dass es sich dabei um Einbruchswerkzeug handelt. Desweiteren hatte er noch einen großen Schraubendreher einstecken. Auch der 25-Jährige hatte mutmaßliches Einbruchswerkzeug bei sich.Die Polizisten prüften nun auch den Bereich, aus dem die Männer geflüchtet waren und stellen im Park des Königsbrücker Platzes ein hochwertiges Rennrad fest. Dieses war ungesichert und augenscheinlich einfach hingeworfen. Es bestand der Verdacht, dass das Duo das Rad gestohlen hatte.Dieser Verdacht bestätigte sich wenig später. Kurz vor sieben Uhr meldete sich eine Anwohnerin der Hans-Oster-Straße. Ihr hatte man in der Nacht ihr Rennrad aus dem Hausflur gestohlen. Schnell stellte sich heraus, dass es sich um das sichergestellte Rad handelt. Die Haustür des Mehrfamilienhauses war aufgehebelt worden. Dabei war auch erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro entstanden.Gegen die beiden Männer wird nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt.Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!