17-Jähriger in Straßenbahn beraubt

17-Jähriger in Straßenbahn beraubt

Zeit:       25.04.2016, 00.35 Uhr bis 00.55 UhrOrt:        Dresden-Löbtau/-JohannstadtIn der vergangenen Nacht ist ein 17-Jähriger in einer Straßenbahn der Linie 12 beraubt worden.Der Jugendliche befand sich in der Bahn, als an der Haltestelle Tharandter Straße fünf Männer zustiegen. In der Folge boten diese dem 17-Jährigen Betäubungsmittel zum Kauf an und fragten nach Geld für Zigaretten. Beides lehnte der Dresdner ab. Anschließend umarmten vier der Männer abwechselnd  den Jugendlichen und nutzten offenbar diesen Körperkontakt, um ihm die Geldbörse mit Ausweisen und etwas Bargeld sowie eine Tasche zu stehlen. Letztlich würgte einer der Männer den 17-Jährigen. Als die Straßenbahn an der Haltestelle St. Joseph-Stift hielt, flüchteten die Unbekannten aus der Bahn. Der 17-Jährige erlitt leichte Verletzungen.Die Täter sprachen untereinander nicht deutsch, hatten dunkle Haare und einen dunkleren Teint.Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls aufgenommen. (ju)

Quelle: PD Dresden

Einbrecher scheitern an Tür in Zwickau

Einbrecher scheitern an Tür in Zwickau

Zwickau – (aw) Unbekannte versuchten zwischen dem 16. April 2016 und Montag gewaltsam in eine therapeutische Einrichtung an der Amalienstraße einzubrechen. Glücklicherweise gelangten die Täter nicht in das Objekt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 50 Euro. Desweiteren wurde in der Nacht zu Montag versucht, in ein Wohngebäude an der Lothar-Streit-Straße einzudringen. Auch hier scheiterten die Einbrecher an der Tür. Sachschaden: etwa 100 Euro.Das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Quelle: PD Zwickau

Einbrecher scheitern an Tür in Zwickau

19-Jähriger Marokkaner nach mehreren Körperverletzungen in Haft

Zeit:       22.04.2016, 09.50 UhrOrt:        Dresden, Pirna und Dippoldiswalde, OT SchmiedebergSeit Freitagnachmittag befindet sich ein 19-jähriger Marokkaner in Haft. Ihm wird vorgeworfen, sieben Männer unvermittelt angegriffen und im Gesicht verletzt zu haben.Am 14.04.2016 hatte er gegen 02.30 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle Otto-Dix-Ring einem 54-Jährigen eine Schnittwunde im Gesicht zugefügt. Etwa eine Stunde später verletzt er an der Straßenbahnhaltestelle Liebstätter Straße auf dieselbe Art und Weise einen 43-Jährigen an der Wange.Später am Vormittag erlitten ein 17-Jähriger am Haltepunkt Niedersedlitz sowie ein 50-Jähriger im Landratsamt Pirna ebensolche VerletzungenAm 15.04.2016 sowie am 17.04.2016 hatte der 19-Jährige zwei Mitbewohner seines Heimes in Schmiedeberg attackiert. Ein Syrer (22) wurde verletzt, ein Libyer (45) konnte ausweichen und blieb unverletzt.Im Zuge der zwischenzeitlich erfolgten Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass der in Pirna festgestellte 19-Jährige auch für die drei Taten in Dresden verantwortlich ist.Am vergangenen Freitagvormittag hatten Polizeibeamte der Mann gestellt, nachdem er in Schmiedeberg auf der Altenberger Straße abermals einen Syrer (21) verletzte.Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden wurde er am Freitagnachmittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der 19-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (ju)

Quelle: PD Dresden

 

Rehbock in der Innenstadt ruft Polizei und Tierretter auf den Plan in Plauen

Rehbock in der Innenstadt ruft Polizei und Tierretter auf den Plan in Plauen

Plauen – (ow) Auf einer Freifläche an der Trockentalstraße (B 92) wurde am Sonntag, gegen 13.30 Uhr ein Rehbock entdeckt. Polizeibeamte betraten das Grundstück, um das Tier von der Bundesstraße fernzuhalten. Dabei flüchtete der Rehbock in einen Garten auf der Seminarstraße und weiter über einen Gartenzaun und die Bundesstraße auf das Tankstellengelände der Star-Tankstelle. In der Folge gelangte das verschreckte Tier in einen Hinterhof an der Gartenstraße. Beim Eintreffen der Tierretter entkam der Bock über einen Zaun und flüchtete in Richtung Dörffelstraße. Eine weitere Absuche führte nicht mehr zum Auffinden des Wildtiers.

Quelle: PD Zwickau

Auto überschlug sich, fünf Verletzte

Auto überschlug sich, fünf Verletzte

Ort: Bad Düben, OT Wellaune, B 183 A/B 2Zeit: 24.04.2016, gegen 14:45 Uhr

Der Fahrer (29) eines Opel Signum befuhr die B 183 A in Richtung Delitzsch. Kurz nach dem Ortsausgang Wellaune geriet er ins Schlingern, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam dann nach rechts von der Straße ab. Er überschlug sich mehrfach und blieb schließlich in einem Graben auf der Fahrerseite liegen. Sowohl der Fahrer als auch seine vier Insassen (m.: 23, 27, 28, 30) erlitten leichte Verletzungen, die ambulant in Krankenhäusern behandelt werden konnten. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 29-Jährigen fest. Der Vortest ergab einen Wert von 0,74 Promille. Die Höhe des Sachschadens wurde mit ca. 20.000 Euro angegeben. Der Fahrer hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung und Fahrens unter Alkoholeinfluss zu verantworten. (Hö)

Quelle: PD Leipzig