Trunkenheit im Verkehr und Unfallfluchten  in Zwickau und Umgebung

Trunkenheit im Verkehr und Unfallfluchten in Zwickau und Umgebung

Trunkenheit im Verkehr

Zwickau – (bm) Am Samstagabend kurz vor 24 Uhr wurde durch Polizeibeamte bei Durchführung einer allgemeinen Verkehrskontrolle im Bereich Werdauer Straße/Humboldtstraße ein VW T 4 angehalten und dessen 30-jähriger Fahrzeugführer auf seine Fahrtauglichkeit kontrolliert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,0 Promille. Die Folge war eine Blutentnahme sowie die Inverwahrnahme des Führerscheines und wegen des begangenen Verkehrsvergehens eine Anzeige.

Verkehrsunfallflucht

Neukirchen – (bm) Am Samstagvormittag gegen 9:30 Uhr kam es in der Nähe einer Bäckerei auf der Hauptstraße 59 in Neukirchen zu einer Kollision zwischen einem dunkelblauen Pkw und einem gerade dort einparkenden blauen Skoda Octavia. Unmittelbar nach dem Anstoß entfernte sich der unbekannte Pkw unerlaubt vom Unfallort. Am geschädigten Skoda entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/7020.

Unfallflucht

Neukirchen/Pleisse – (bm) Am Sonntag, den 24.04.16 gegen 3 Uhr befuhr in Neukirchen ein Kleintransporter Renault Kangoo die Hauptstraße aus Richtung Crimmitschau kommend in Fahrtrichtung Werdau. Beim Befahren einer Linkskurve, unmittelbar nach der Einmündung Neudorfer Straße, prallte er gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw Nissan. Durch den Anprall wurde zwei weitere PKW Nissan und Ford beschädigt. An den beteiligten Unfallfahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 16.000 Euro. Der 26-jährige Unfallverursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle und fuhr nach Hause.Gegen 8.00 Uhr wurde er in seiner Wohnung angetroffen und räumte nach erfolgter Belehrung den Verkehrsunfall ein. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,0 Promille. Eine Blutprobe wurde durchgeführt, der Führerschein in Verwahrung genommen und eine Anzeige gefertigt.

Quelle: PD Zwickau

 

Video: Dolderer Fünfter beim Qualifying in Spielberg  „Ich bin zuversichtlich für das Rennen morgen“

Video: Dolderer Fünfter beim Qualifying in Spielberg „Ich bin zuversichtlich für das Rennen morgen“

Der deutsche Red Bull Air Race Pilot Matthias Dolderer hat seine gute Form mit einem fünften Platz beim Qualifying von Spielberg untermauert und blickt nun zuversichtlich auf das Rennen am Sonntag. Schnellster im 14-köpfigen Starterfeld war der Spanier Juan Velarde, der sich vor Lokalmatador Hannes Arch und Vize-Weltmeister Matt Hall die erste Pole Position seiner Karriere sicherte.

Spielberg (ÖSTERREICH) – Auch bei der zweiten Station der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft 2016 in Spielberg ließ der deutsche Matthias Dolderer wieder aufhorchen. Beim Qualifying auf dem Red Bull Ring in den Bergen der Steiermark flog der 45-jährige Tannheimer, der beim Saisonauftakt im März in Abu Dhabi Rang zwei belegt hatte, auf Platz fünf. Und das, obwohl Dolderer zum dritten Freien Training kurz zuvor aufgrund zwei defekter Zündkerzen nicht antreten konnte.„Mir hat das dritte Training gefehlt. Aber es hat sich gut angefühlt, und ich bin zuversichtlich für das Rennen morgen“, erklärte Dolderer nach dem Qualifying, das von wechselnden Winden bestimmt wurde. „Bei den Head-to-Head-Duellen morgen sind die Bedingungen für beide Piloten gleich.“ Dolderer weiß, dass er noch Potenzial nach oben hat: „Insbesondere beim Start-Speed ist noch was drin. Und wir werden mit Blick auf das Rennen nochmal die Linien analysieren.“ In der ersten K.o.-Runde, der Round of 14, trifft der WM-Fünfte von 2015 auf den Japaner Yoshihide Muroya.Schnellster beim Qualifying von Spielberg war überraschend der Spanier Juan Velarde, der in 55,803 Sekunden die Bestmarke des Tages setzte und zugleich einen neuen Track-Rekord aufstellte. Mit 0,451 Sekunden Rückstand belegte Lokalmatador Hannes Arch (56,254) vor Matt Hall (56,498) Platz zwei. Für Velarde war es die erste Pole Position seiner Karriere – und das in seinem erst zweiten Jahr in der Master Class. „Es ist unglaublich. Wir haben anderthalb Jahre hart gearbeitet, haben Woche für Woche alle Daten analysiert. Wir haben lange auf diesen Moment gewartet, und jetzt sind wir hier.“Über den Red Bull Air Race Webcast können das Rennen und die Pressekonferenz von Spielberg live verfolgt werden, ServusTV zeigt das Rennen am Sonntag, den 24. April, ab 15:00 Uhr live. SPORT1 zeigt die Highlights aus Spielberg am Sonntag, den 24. April, ab 21:15 Uhr im Free-TV.Tickets für alle Rennen, inklusive Spielberg, sind bereits erhältlich. Weitere Informationen zu den Tickets sowie aktuelle News: www.redbullairrace.com.Ergebnisse Qualifying Spielberg:1. Juan Velarde (ESP) 55.803, 2. Hannes Arch (AUT) 56.254, 3. Matt Hall (AUS) 56.498, 4. Nigel Lamb (GBR) 56.803, 5. Matthias Dolderer (GER) 56.921, 6. Martin Sonka (CZE) 57.056, 7. Michael Goulian (USA) 57.697, 8. Kirby Chambliss (USA) 57.748, 9. Nicolas Ivanoff (FRA) 57.996, 10. Yoshihide Muroya (JPN) 58.286, 11. Pete McLeod (CAN) 58.350, 12. Francois Le Vot (FRA) 58.432, 13. Petr Kopfstein (CZE) 1:00.900, 14. Peter Pudlunsek (SLO) 1:01.314https://www.youtube.com/watch?v=3sYkl9ALcUw&feature=youtu.be

Quelle: Rad Bull Air Race

Crash mit Folgen in Auerbach, OT Rebesgrün

Crash mit Folgen in Auerbach, OT Rebesgrün

Auerbach, OT Rebesgrün – (bm) Am Samstag gegen 20:35 Uhr wollte ein 69 jähriger Fahrer eines PKW Opel von der Reumtengrüner Hauptstraße auf die Hauptstraße einbiegen. Dabei beachtete er die Vorfahrtsregelung nicht und kollidierte mit einem aus Richtung Treuen ankommenden PKW Ford Focus einer 32 Jährigen. In der weiteren Folge stieß der Ford mit einem aus Richtung Auerbach entgegenkommenden PKW VW Golf eines 25-jährigen zusammen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten beim 69- jährigen Unfallverursacher starken Alkoholgeruch der Atemluft fest. Einen Alcomattest verweigerte dieser jedoch. Nach Angaben der Geschädigten hat dieser noch vor dem Eintreffen der Polizeibeamten versucht, sich von der Unfallstelle zu entfernen. Mit ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein in Verwahrung genommen und eine Anzeige gefertigt. Die beteiligten Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 25.000,- Euro. Die beteiligten Personen blieben unverletzt.

Quelle: PD Zwickau

Chemnitz  OT Zentrum – Geschäft im Zentrum angegriffen

Chemnitz OT Zentrum – Geschäft im Zentrum angegriffen

(Hi) Unbekannte Täter nutzten die Samstagnacht, gegen 22.30 Uhr, um ein Geschäft in Chemnitz am Rosenhof heimzusuchen. Sie brachen mehrere Türen auf und gelangten so in die Räumlichkeiten für das Personal, dort wurde alles durchwühlt. Danach gelangten sie gewaltsam ins Geschäft, durch einen Alarm wurden die Täter vermutlich gestört. Ob etwas entwendet wurde, ist nicht bekannt und kann erst  nach einer eingehenden Prüfung festgestellt werden. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Quelle: PD Chemnitz