Zwickau – (aw) In einem Café am Hauptmarkt musste am Donnerstagabend die Polizei eingreifen, weil ein Mann (27) auf Verlangen der Mitarbeiter nicht gehen wollte. Die Beamten versuchten, den Mann verbal zum Verlassen des Lokals aufzufordern. Doch der 27-Jährige, welche die libysche Staatsangehörigkeit besitzt, ließ sich nicht beruhigen und musste schließlich fixiert werden, weil er massiv Widerstand leistete. Dabei kam es auch zu Beleidigungen gegenüber den Beamten. Ein Beamter wurde leicht verletzt. Der Tatverdächtige wurde in eine medizinische Einrichtung gebracht. Die Polizei ermittelt u. a. wegen Hausfriedensbruchs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Quelle: PD Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!