Ort: Leipzig; OT Neustadt-Neuschönefeld, Wurzner Straße/Brachgelände an der EisenbahnbrückeZeit: 19.04.2016, 10:00 Uhr – 11:20 Uhr

sollte ein 76-Jähriger zwei blaue Scheine berappen, so war es zwischen ihm und einer Schönheit mit Migrationshintergrund vereinbart. Die Dame hatte den Herren auf der Straße angesprochen und der Bedürftige ließ sich verführen. Daraufhin fragte sie, ob er ein Auto habe und folgte ihm zum Parkplatz, nachdem er das bestätigte. Gemeinsam stieg das durch das geschlossene Geschäft verbundene „Pärchen“ in das Auto ein und sie lotste ihn zu einem abgelegenen Gelände in der Wurzner Straße. Dort liefen sie einige Meter durch die „Wildnis“, wobei die „heiße“ Dame dem älteren Herrn in galanter Weise den Vortritt ließ. Doch plötzlich, an einer Böschung, versetzte ihm die Frau einen Stoß, so dass er ein Böschung herab stürzte. Diesen kurzen Moment der Hilflosigkeit nutzte sie eiskalt und entriss ihm seine Handgelenktasche samt einem zweistelligen Geldbetrag, Ausweis und Schlüssel. Danach flüchtete sie mit der Beute in unbekannte Richtung. Der 76-Jährige indes erstattete Anzeige wegen Raubes. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!