Ort: MarkkkleebergZeit: 12.04.2016, gegen 15:00 Uhr

Drei junge Männer im Alter von 25 und 26 Jahren befanden sich gestern Nachmittag am Nordufer des Cospudener Sees. Dort wurden sie von zwei Fahrradfahrern, augenscheinlich stark angetrunken, belästigt und beleidigt. Zudem verlangten sie äußerst aggressiv die Herausgabe eines angeblich zuvor gestohlenen Handys. Die Angepöbelten ließen sich jedoch nicht lange auf irgendwelche Diskussionen mit ihnen ein, sondern riefen die Polizei. Als die Beamten eintrafen, hatte sich das Radler-Duo bereits wieder auf den Weg gemacht. Doch die Polizisten stellten beide aufgrund der Personenbeschreibungen fest und hielten sie an. Bei ihnen handelte es sich um ein Brüderpaar (26, 27). Beide rochen stark nach Alkohol und wirkten desorientiert. Nach dem Tatvorwurf der Trunkenheit im Verkehr wurden sie zum Polizeirevier Südwest gebracht. Der Atemalkoholtest wurde durchgeführt mit einem Ergebnis von 2,5 bzw. 2,7 Promille. Daraufhin wurde die Blutentnahme durchgeführt. Die Räder der Männer wurden sichergestellt. Beide erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Beleidigung. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!