Geschwindigkeit: mehr als 96 Prozent der Autofahrer vorbildlich

Polizeidirektion Zwickau – (am) Das Einhalten der Geschwindigkeit war für die Mehrheit der Fahrzeugführer am Dienstag, als direktionsweit Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt wurden, eine Selbstverständlichkeit. Letztlich waren 3,9 Prozent (446) der kontrollierten Fahrer zu schnell unterwegs. Insgesamt durchfuhren 11.349 Fahrzeuge die 22 in den Revierbereichen Auerbach, Glauchau, Plauen, Werdau, Zwickau und im Autobahnpolizeirevier Reichenbach eingerichteten Kontrollstellen. 36 Polizisten waren hierbei im Einsatz. Gemessen wurde mit der Laserpistole, per Radar sowie per Lichtschranke. Das Fazit im Bußgeldbereich: 0,7 Prozent (78) der insgesamt gemessenen Fahrzeugführer lagen mit ihrer Geschwindigkeitsüberschreitung über 20 km/h. Die höchste Überschreitung betrug 43 km/h bei erlaubten 50 km/h in der Ortslage Trünzig. Dieser Fahrer muss nun mit zwei Punkten, 200 Euro Geldstrafe und einem Monat Fahrverbot rechnen. Die nächste geplante Kontrollmaßnahme zum Thema Geschwindigkeit als Hauptunfallursache findet am 19. Mai 2016 statt.

Quelle: PD Zwickau