Plauen – (am) Die am 31. März in einem leer stehenden Haus (Medieninformation 186 / 2016) gefundene männliche Leiche wurde identifiziert. Es handelt sich hierbei um einen 51-Jährigen. Der Mann war, laut polizeilicher Informationen, ohne festen Wohnsitz und konnte durch seinen Fingerabdruck identifiziert werden. Daten über den Verstorbenen lagen in den polizeilichen Systemen ein, da er in anderen Bundesländern wegen verschiedener Delikte der Kleinkriminalität erfasst worden war. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war der 51-Jährige gesundheitlich stark angeschlagen und ist am Auffindeort erfroren. Eine Straftat bzw. die Einwirkung Dritter wird als Todesursache ausgeschlossen

Quelle: PD Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!