Einiges auf dem Kerbholz

Einiges auf dem Kerbholz

Zeit:   06.04.2016, 02.30 UhrOrt:    Dresden-Äußere NeustadtIn der Nacht zum Mittwoch nahmen Dresdner Polizeibeamte einen 27-jährigen Tunesier fest, der im Verdacht steht, mehrere Straftaten begangen zu haben.Ein Fußgänger hatte beobachtet, wie der Mann die Türverglasung eines Geschäftes an der Kamenzer Straße einschlug. Daraufhin alarmierte er die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten den Tatverdächtigen noch in der näheren Umgebung ausfindig machen. Der 27-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Bei den anschließenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass der junge Mann einiges mehr auf dem Kerbholz hatte.Offenbar war er kurz zuvor in ein anderes Geschäft an der Kamenzer Straße eingebrochen und hatte aus diesem ein Handy gestohlen. Das Gerät trug er noch bei sich. Ein zweites Mobiltelefon, welches er bei sich hatte, stammte aus einem Diebstahl im Alaunpark. Weiterhin liegen Hinweise vor, wonach der27-Jährige für den Diebstahl an der Görlitzer Straße nachts zuvor verantwortlich ist (siehe Medieninformation Nr. 199/16 vom 06.04.2016). Die Kriminalpolizei prüft, ob ihm noch weitere Straftaten zuzuordnen sind.Der 27-Jährige wurde inzwischen einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Mann befindet sich nun in der JVA Dresden. (ml)Quelle: PD Dresden

Pfefferspray löste Hustenreiz aus – Zeugenaufruf

Pfefferspray löste Hustenreiz aus – Zeugenaufruf

Zeit:   06.04.2016, 19.00 Uhr bis 20.00 UhrOrt:    Dresden-GorbitzGestern Abend erlitten mehrere Personen nach dem Versprühen von Pfefferspray in einem Einkaufscenter am Merianplatz Hustenreizungen.Gegen 19.00 Uhr hatten zwei Männer das Center betreten. Einer von ihnen sprühte anschließen mehrfach mit ein Spray. In der Folge erlitten mindestens fünf Personen Atemreizungen und mussten zum Teil stark husten. Gegen 20.00 Uhr hatte ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes schließlich die Polizei verständigt. Lediglich ein von den Reizungen betroffener Mitarbeiter des Centers war noch vor Ort.Die Beamten konnten die Sprayflasche vor Ort sicherstellen. Sie wird nun kriminaltechnisch untersucht. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu dem Duo bzw. von dem ein Mann das Spray versprühte? Wer hat im Einkaufscenter Atemreizungen erlitten? Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ju)Quelle: PD Dresden

In Schule eingebrochen in Lichtenstein und Enkeltrick in Niederfrohna

In Schule eingebrochen in Lichtenstein und Enkeltrick in Niederfrohna

In Schule eingebrochen

Lichtenstein – (aw) Unbekannte brachen in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam in eine Schule an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße ein und richteten ein Chaos an. Im Freizeitbereich zerstörten sie Einrichtungsgegenstände und Einbauten. Zur Höhe des entstandenen Diebstahl- und Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.Das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640 sucht Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben können.

Enkeltrick

Niederfrohna – (aw) Am Mittwochvormittag kam es bei einer 87-Jährigen, welche auf der Limbacher Straße zuhause ist, zu einem versuchten Enkeltrick. Eine weibliche Stimme meldete sich telefonisch bei der älteren Dame und bat um 20.000 Euro für eine Finanzierung. Glücklicherweise erkannte die 87-Jährige den Betrugsversuch und verneinte die Forderung. Das Telefonat wurde beendet. Nun ermittelt die Polizei.

Quelle: PD Zwickau

Motorradfahrer nach Verkehrsunfall verstorben – Zeugenaufruf

Motorradfahrer nach Verkehrsunfall verstorben – Zeugenaufruf

Zeit:   07.04.2016, 10.30 UhrOrt:    Dohna, OT KöttewitzHeute Vormittag kam es auf der Straße Köttewitz zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer (63) erlitt schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle.Der Fahrer (65) eines Seat war auf der Straße Köttewitz aus Richtung Dohna in Richtung Meusegast unterwegs. Offenbar wollte er nach links in einen Feldweg einfahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem in gleicher Richtung fahrenden Motorrad Suzuki. Der Suzukifahrer erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Der Seatfahrer wurde ebenfalls schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Bereits vor Ort wurde ein Gutachter hinzugezogen.Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)Quelle: PD Dresden

Verkehrsgeschehen in Zwickau und Umgebung

Verkehrsgeschehen in Zwickau und Umgebung

Betrunken gefahren

Zwickau – (am) Mit 1,4 Promille war am Donnerstag, kurz nach 1 Uhr eine Polo-Fahrerin (45) auf der Marienthaler Straße unterwegs. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Nun muss sich die 45-Jährige wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Pkw-Scheibe eingeschlagen

Hirschfeld, OT Voigtsgrün – (am) Unbekannte schlugen bei einem Peugeot, der auf der Schönfelser Straße parkte, die hintere Scheibe an der Beifahrerseite ein. Tatzeit: Mittwoch, zwischen 19:15 Uhr und 19:45 Uhr. Aus dem Fahrzeug wurde nichts entwendet. Schaden: ca. 300 Euro.Hinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Unfallflucht

Crimmitschau – (am) Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte am Dienstag, in der Zeit von 7 Uhr bis 13 Uhr, einen auf der Rosa-Luxemburg-Straße geparkten Mercedes. Der Unfallflüchtige hinterließ Schäden an der vorderen Stoßstange und am Lack. Schadenshöhe: ca. 1.500 Euro.

Nach Unfallflucht fehlt vom Geschädigten jede Spur

Glauchau – (aw) Nach einem Verkehrsunfall am Mittwochabend, gegen 22 Uhr sucht die Polizei nach dem Geschädigten und nach Unfallzeugen. Ein 45-Jähriger, welcher Am Schafteich in Richtung Hochuferstraße unterwegs war, kollidierte mit seiner Sattelzugmaschine Daimler in einer Linkskurve mit einem Mitsubishi (Fahrer 52). Der Daimler-Fahrer bemerkte den Unfall nicht sofort, meldete sich aber kurz nach Feststellung bei der Polizei. Auch der Mitsubishi-Fahrer rief die Beamten, konnte aber bisher weder an der Unfallstelle, noch an seiner Wohnanschrift festgestellt werden.Nun sucht die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 im Rahmen ihrer Ermittlungen nach dem Geschädigten bzw. nach Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben.

Quelle: PD Zwickau