Ort: Leipzig (OT Neustadt-Neuschönefeld), Dresdner StraßeZeit: 30.03.2016, gegen 17:45 Uhr

Ein bisher noch nicht zweifelsfrei identifizierter Täter (ca. Mitte 20) betrat das Tabakgeschäft und verlangte Zigaretten, losen Tabak, Hülsen und Feuerzeugbenzin im Wert von knapp 158 Euro. Als die Produkte bereits auf der Theke lagen, fiel ihm auch noch ein, eine Stange Mentholzigaretten zu benötigen, wobei er offensichtlich wusste, dass diese nicht im Verkaufsraum lagern. Denn während der Verkäufer (52) in einen Hinterraum ging, schnappte sich der junge Mann die parat liegende Ware und rannte aus dem Geschäft. Allerdings hatte er sich bei seinem Plan verspekuliert, denn trotz der vertriebenen Ware war der doppelt so alte Ladeninhaber gut bei Puste, eilte ihm nach und hinderte ihn an der Flucht per Fahrrad. In diesem Zusammenhang kamen beide zu Fall, weshalb der Dieb plötzlich von Drahtesel, Diebesgut und persönlichen Gegenständen abließ und wegrannte. Unter seinen zurückgelassenen Dingen befand sich auch eine Geldbörse, in welcher u. a. eine EC-Karte steckte. Nunmehr wird geprüft, ob der aufgedruckte Name zu einem weiteren Diebstahlsopfer oder zum Täter führen kann. Letzteres scheint wahrscheinlicher, da der Flüchtige nochmals zum Geschäft zurückkehrte, um mit dem Verkäufer über „sein Fahrrad“ und „seine Papiere“ zu sprechen. Das Kommunikationsinteresse wandelte sich jedoch in dem Moment in neuerliches Fluchtverhalten, da der Mann ihm eine Anzeige ankündigte und einen Schritt auf ihn zutrat. (Loe)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!