Ort: Leipzig, OT Knautkleeberg-KnauthainZeit: 17.03.2016, zwischen 12:45 Uhr und 13:40 UhrAm Donnerstag, dem 17.03.2016, zwischen 12:45 Uhr und 13:00 Uhr wurde ein 9-jähriges Mädchen in 04249 Leipzig OT Knautkleeberg-Knauthain, im Bereich Seumestraße/Knautnaundorfer Straße von einem bislang unbekannten männlichen Täter angesprochen und gewaltsam in ein Fahrzeug verbracht. Nachfolgend fuhr der Täter mit dem Kind in Richtung Knautnaundorf. Der unbekannte Täter hielt dann nach gegenwärtigem Erkenntnisstand im Bereich Knautnaundorfer Straße hinter der Überführung der BAB 38 auf einem asphaltierten Wirtschaftsweg (in stadtauswärtiger Richtung links). In der Folge kam es zu sexuell motivierten Handlungen. Im Anschluss fuhr er das Mädchen zurück in die Rehbacher Straße und ließ es zwischen 13:30 Uhr und 13:40 Uhr aus dem Fahrzeug steigen. Das Kind wurde bei der Tat nicht verletzt.

Zum unbekannten Täter wird von folgender Personenbeschreibung ausgegangen:- vermutlich ab 40 bis über 50 Jahre (Altersangaben nicht gesichert),- ca. 175 cm groß,- kräftige bis dicke Statur,- sehr kurzes Haar (kurze Stoppeln),- auffällige Pickel im Gesicht,- Brillenträger,- vermutlich regionaler Dialekt.Beschreibung des Fahrzeuges:- dunkle Farbe,- 4-türiger Pkw,- hintere Seitenscheiben und Heckscheibe abgedunkelt,- Sitzbezüge Materialmix Stoff/Leder der Farben schwarz grau.- Es könnte sich um ein Leih-/Mietfahrzeug gehandelt haben.

Die Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Leipzig wenden sich mit folgenden Fragen an die Öffentlichkeit:Wer hat am Donnerstag, dem 17.03.2016 zur oben genannten Tatzeit oder im Vorfeld Beobachtungen im Bereich Seumestraße/Knautnaundorfer Straße gemacht, welche zur Tathandlung oder Personenbeschreibung/Phantombild im Zusammenhang stehen können? Die gleiche Fragestellung bezieht sich auf den Zeitraum von 13:30 bis 13:40 Uhr im Bereich Rehbacher Straße. Ferner kann jede Feststellung von Bedeutung sein zwischen den angeführten Zeiten im Bereich Knautnaundorfer Straße, insbesondere auf dem asphaltierten Wirtschaftsweg hinter der Überführung zur BAB 38. Insbesondere wird der Fahrer eines Kleintransporters/Klein-Lkw (vermutlich mit Pritschenaufbau) gesucht, welcher zwischen 13:05 Uhr und 13:30 Uhr diesen asphaltierten Wirtschaftsweg passierte. Dieser Fahrzeugführer ist ein wichtiger Zeuge.

Wer kennt eine Person, auf welche die genannte Personenbeschreibung sowie das Phantombild zutreffen?Da es sich um ein Leih- oder Mietfahrzeug gehandelt haben kann, werden insbesondere Firmen angesprochen, welche im angeführten Zeitraum ein Fahrzeug an eine Person geliehen oder vermietet hatten, auf welche die angeführte Personenbeschreibung bzw. das Phantombild zutreffen kann.Jede kleine Erkenntnis kann für die weiteren Ermittlungen von Bedeutung sein. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter 0341/966-46666 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Kripo Leipzig)Auskünfte über diesen Sachverhalt behält sich die Staatsanwaltschaft Leipzig vor – über den Stand dieser Pressemitteilung hinweg erfolgen vorab jedoch keine weiteren Informationen.

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!