Polizei warnt: Betrüger ergaunerte mehrere zehntausend Euro in Zwickau

Zwickau – (am) Das Vertrauen einer betagten Rentnerin (79) hatte sich am 9. und 10. März, im Rahmen vielzähliger Telefonate, ein Unbekannter erschlichen und sich fortfolgend um mehrere zehntausend Euro bereichert. Der Mann gab am Telefon an der Schwiegersohn der Geschädigten zu sein und erbat, für den Kauf eines Hauses, eine Anzahlung in Höhe mehrerer zehntausend Euro. Zweimal ließ er dann das Geld durch die Geschädigte an einen angeblichen Bekannten, der sich „Kowalski“ nannte, aushändigen. Später vertraute sich die Rentnerin einem Familienmitglied an und es wurde Anzeige erstattet. Die Frau kann den Unbekannten („Kowalski“), den sie beide Male zur Geldübergabe im Bereich der Bahnhofstraße traf, wie folgt beschreiben:* ca. 1,80 Zentimeter groß* scheinbares Alter: ca. 60 Jahre* kräftige Statur* kein Bart, keine Brille, kein Piercing, keine Auffälligkeiten im Gesicht* tiefe Stimme* langer dunkler Wollmantel* dunkler Schlapphut – weit ins Gesicht gezogenHinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 428 4480.

Quelle: PD Zwickau