(SR) In einem Geschäft in der Ringstraße beobachtete eine Mitarbeiterin (49) am Montag, gegen 19.30 Uhr, mehrere Jugendliche. Einer von ihnen hielt dabei zwei Dosen Deo-Spray in den Händen, die er dann in seiner Hose versteckte und den Laden ohne zu bezahlen verlassen wollte. Nach dem Kassenbereich sprach die Mitarbeiterin den jungen Mann an, woraufhin dieser die Dosen herausgab. In seinen Rucksack wollte der Mann (18) nicht nachschauen lassen, stieß eine weitere Verkäuferin beiseite und flüchtete aus dem Geschäft. Mit ihm verschwanden auch die anderen Jugendlichen. Sie begaben sich nach Zeugenaussagen offenbar in einen Bus der Linie 21, der in stadtwärtige Richtung fuhr. Polizeibeamte kontrollierten dann Insassen eines Busses der Linie 21 an der Haltestelle „Innere Klosterstraße“. Im Bus saßen vier Jugendliche, von denen auf einen die Personenbeschreibung der 49-Jährigen passte. Im Rucksack des 18-Jährigen fanden die Beamten Rasierapparate, Kleidungsstücke und alkoholische Getränke. Diese Gegenstände wurden, da der 18-Jährige vor Ort keinen Eigentumsnachweis erbringen konnte, sichergestellt. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls ermittelt.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!