Ort: Leipzig, OT Zentrum, Willy-Brandt-PlatzZeit: 13.03.2016, 01:10 Uhr

Am Hauptbahnhof befand sich ein 30-Jähriger Libyer und telefonierte an der Zentralhaltestelle. Nach der Beendigung des Telefongespräches wollte er gerade sein Handy wieder wegstecken, da näherte sich von hinten der 22-jährige tatverdächtige Libyer und tanzte den 30-Jährigen an. Dabei versuchte er, an das Handy zu gelangen. Der 30-Jährige bemerkte aber die Tat und stieß den Täter weg. Als dieser anschließend flüchtete, verfolgten der Geschädigte und seine Freunde den Täter. Der 22-jährige Täter drehte sich plötzlich um und warf mit einer Flasche nach dem 30- Jährigen. Die Flasche traf ihn und er wurde im Gesicht verletzt. Eine Zivilstreife der Polizei wurde auf den Vorgang aufmerksam und erhielt Unterstützung bei der Verfolgung der Gruppe, die in unmittelbarer Nähe gestellt werden konnte. Der 22-Jährige wurde festgenommen. Der Geschädigte wurde in ein Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt. Am Tage erfolgte die Vorführung des 22-jährigen Täters beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Leipzig. Durch den Ermittlungsrichter wurde Haftbefehl erlassen und der 22-Jährige in die Justizvollzugsanstalt überstellt. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!