(SR) Wegen einer bei einer Tanzveranstaltung gestohlenen Geldbörse rief man die Polizei am Sonntagmorgen, gegen 2.30 Uhr, in die Leipziger Straße. Ein 23-Jähriger hatte einen 25-Jährigen umarmt und dabei versucht, ihm die Geldbörse aus der Hosentasche zu stehlen. Der 25-jährige Mann bemerkte das allerdings und der mutmaßliche Dieb ließ die Geldbörse daraufhin fallen. Der tatverdächtige 23-Jährige (1,6 Promille) erhielt nach den ersten polizeilichen Maßnahmen einen Platzverweis. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des Diebstahls ermittelt. Bei der Anzeigenaufnahme kam ein weiterer Mann (24) auf die Polizisten zu und zeigte den Diebstahl seiner Geldbörse an. Er hatte gegen 1.50 Uhr bemerkt, dass sich die Börse nicht mehr in seiner Hosentasche befand. Mit ihr verschwanden Personaldokumente, Geldkarten und etwas Bargeld. Möglicherweise haben Unbekannte einen Moment der Unaufmerksamkeit ausgenutzt und zugegriffen. Auch in diesem Fall ermittelt die Polizei wegen des Verdachts des Diebstahls.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!