Auf Navigationsgerät vertraut in Plauen

Auf Navigationsgerät vertraut in Plauen

Plauen – (hje) Der slowakische Fahrer eines Lkw folgte am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr den Anweisungen seines Navigationsgerätes in Richtung Milchhof Plauen. Das Gerät führte den 46-jährigen Fahrer jedoch fälschlicherweise in die Plauener Straße in Kauschwitz. Dabei handelt es sich um eine schmale Nebenstraße, welche nur für Pkw befahrbar ist. Als der Fahrer dies bemerkte, war es bereits zu eng und zu spät für ihn. Beim Rückwärtsrangieren beschädigte er einen Zaun. Nach der Unfallaufnahme konnte er sich auf den richtigen Weg zum Milchhof begeben. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 1.000 Euro.

Quelle: PD Zwickau

Roßwein – Gestoßen und getreten/Zeugengesuch (…Täter sprachen unbekannte Sprache …)

Roßwein – Gestoßen und getreten/Zeugengesuch (…Täter sprachen unbekannte Sprache …)

(SR) Gegen 20.30 Uhr war ein 16-Jähriger am Samstagabend, 12. März 2016, auf der Döbelner Straße unterwegs. Seinen Angaben nach, wurden ihm in Höhe der Sparkasse plötzlich von hinten die Beine gestellt und er dabei zu Boden gestoßen. Dann sei er von mehreren Personen getreten worden. Die Angreifer flüchteten nach der Tat in unbekannte Richtung. Der 16-Jährige wurde bei der Tat zumindest leicht verletzt. Die Unbekannten, die in einer ihm fremden Sprache gesprochen haben sollen, konnte er nicht näher beschreiben. Die Polizei in Döbeln sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Angaben zum Geschehen sowie den Tätern machen können. Hinweise werden unter Telefon 03431 659-0 entgegengenommen.

Quelle: PD Chemnitz

Versuchter Einbruch in Fahrschule in Wilkau-Haßlau

Versuchter Einbruch in Fahrschule in Wilkau-Haßlau

Wilkau-Haßlau – (hje) Unbekannte Täter versuchten durch Aufhebeln der Eingangstür in die Räumlichkeiten einer Fahrschule auf der Zwickauer Straße in Wilkau-Haßlau einzudringen. Dies gelang jedoch nicht und es blieb bei einem Sachschaden in Höhe von 150 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen Freitagabend 22 Uhr und Samstagmorgen 5:30 Uhr.

Quelle: PD Zwickau

Chemnitz OT Schloßchemnitz – Umarmt und nach der Geldbörse gegriffen

Chemnitz OT Schloßchemnitz – Umarmt und nach der Geldbörse gegriffen

(SR) Wegen einer bei einer Tanzveranstaltung gestohlenen Geldbörse rief man die Polizei am Sonntagmorgen, gegen 2.30 Uhr, in die Leipziger Straße. Ein 23-Jähriger hatte einen 25-Jährigen umarmt und dabei versucht, ihm die Geldbörse aus der Hosentasche zu stehlen. Der 25-jährige Mann bemerkte das allerdings und der mutmaßliche Dieb ließ die Geldbörse daraufhin fallen. Der tatverdächtige 23-Jährige (1,6 Promille) erhielt nach den ersten polizeilichen Maßnahmen einen Platzverweis. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des Diebstahls ermittelt. Bei der Anzeigenaufnahme kam ein weiterer Mann (24) auf die Polizisten zu und zeigte den Diebstahl seiner Geldbörse an. Er hatte gegen 1.50 Uhr bemerkt, dass sich die Börse nicht mehr in seiner Hosentasche befand. Mit ihr verschwanden Personaldokumente, Geldkarten und etwas Bargeld. Möglicherweise haben Unbekannte einen Moment der Unaufmerksamkeit ausgenutzt und zugegriffen. Auch in diesem Fall ermittelt die Polizei wegen des Verdachts des Diebstahls.

Quelle: PD Chemnitz

Brand in Großpillingsdorf bei Crimmitschau

Brand in Großpillingsdorf bei Crimmitschau

Erstmeldung

Aktuell gist es einen Brand in Großpillingsdorf bei Crimmitschau.

Brand eines leerstehenden Gebäudes in Großpillingsdorf bei Crimmitschau. Feuerwehren Großpillingsdorf, Blankenhain, Mannichswalde und Crimmitschau sowie ein Rettungswagen im Einsatz.

Quelle: IRLS Zwickau

Info der PD Zwickau dazu: Crimmitschau OT Großpillingsdorf – (wh) Sonntagnachmittag geriet ein altes, unbewohntes Bauernhaus im Ortsteil Großpillingsdorf in Brand. Die Feuerwehren der umliegenden Ortschaften konnten trotz des schnellen Einsatzes das Haus nicht retten, es wurde durch die Flammen völlig zerstört. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden und andere Gebäude ebenfalls nicht. Zur Brandursache gibt es derzeit noch keine Informationen. Die Kriminalpolizei Zwickau hat die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Quelle: PD Zwickau