Brandstiftung

Tatzeit: 04.03.2016, 03.45 UhrOrt: Meißen, Leipziger Straße

Unbekannte Täter entzündeten im Eingangsbereich einer Gaststätte diversen Papiermüll. Durch das Feuer wurde die Eingangstür stark beschädigt. Ein weiteres Ausbreiten des Brandes konnte die Feuerwehr verhindern. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 1.500,- Euro.

Fahrlässige Brandstiftung

Brandzeit: 03.03.2016, 16.15 Uhr bis 05.03.2016, 11.30 UhrOrt: Coswig, Moritzburger Straße

Aus bisher nicht bekannter Ursache kam es während der Abwesenheit der Wohnungsinhaberin im Kinderzimmer einer Wohnung des Mehrfamilienhauses zum Ausbruch eines Brandes. Dabei wurden zwei Holzkommoden beschädigt und der Raum verrußt. Das Feuer erlosch augenscheinlich selbstständig, so dass sich der brandbedingte Schaden in Grenzen hielt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 500,- Euro. Im Laufe des heutigen Tages wird ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei nach der Ursache des Brandes suchen.

Fahrlässige Brandstiftung

Brandzeit: 04.03.2016, 16.15 UhrOrt: Meißen, Kurt-Hein-Straße

In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses kam es im Wohnzimmer zum Ausbruch eines Brandes. Vermutlich hatte der 87-jährige Mieter der Wohnung beim unsachgemäßen Befeuern eines Ofens den Brand ausgelöst. Er selbst musste mit einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus verbracht werden und verblieb dort stationär. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Brandstiftung

Brandzeit: 05.03.2016, 18.45 Uhr und 06.03.2016, 05.00 UhrOrt: Meißen, Wittigstraße 18

Auf dem Dachboden eines Mehrfamilienhauses kam es vermutlich durch eine unbeaufsichtigt brennende Kerze zum Ausbruch eines Brandes. Durch das Feuer wurde ein Teil der Holzdielung und der Holztreppe zum Spitzboden beschädigt.Schaden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert. Der Brandort wurde durch die Polizei versiegelt, um bei Tageslicht eine qualifizierte Brandortarbeit durchführen zu können. Kurz vor 05.00 Uhr kam es im gleichen Haus zu einem erneuten Brandausbruch mit erheblichen Sachschaden. Das Brandgebäude wie auch die beiden angrenzenden Nachbarhäuser musste evakuierte werden. Insgesamt mussten ca. 60 Personen zeitweilig ihre Wohnungen verlassen. Ob Personen verletzt wurden, ist derzeit nicht bekannt. Die Kameraden der Feuerwehr wie auch die Polizeibeamten sind noch vor Ort (Stand 07.30 Uhr).

Versuchte schwere Brandstiftung i.V.m. Sachbeschädigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung

Tatzeit: 05.03.2016, 00.45 UhrOrt: Zeithain, An der Borntelle 1

Der in der Folge vorläufig festgenommene Täter (m/20, Marokkaner) warf zunächst in der Asylbewerberunterkunft mehrere Schränke um und warf eine leere Flasche in Richtung eines anderen Asylbewerbers. Schließlich versuchte er, sein Bett und die dazugehörige Decke in Brand zu setzen. Andere Anwesende konnten den Mann jedoch überwältigen und so ein Feuer verhindern. Der Marokkaner stand mit 1,76 Promille unter Einfluss von Alkohol. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. Der Tatverdächtige wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

Brand einer GartenlaubeZeit:   06.03.2016, 21.40 UhrOrt:    Dresden-GrunaAm Sonntagabend geriet eine Gartenlaube an der Winterbergstraße in Brand.Nach erstem Anschein brach das Feuer an einem Holzstapel im Inneren der Laube aus und griff auf das restliche Gebäude über. Durch die Feuerwehr wurde das Ausbreiten auf andere Gärten verhindert und das Feuer gelöscht. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist derzeit noch unklar.Es wurden keine Personen verletzt. Die Laube brannte vollständig nieder. Der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. (jk)

Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!