(Ki) Beim traditionellen Hornschlittenrennen kam es heute Mittag zu einem Unfall, bei dem mehrere Personen verletzt wurden.

Kurz nach 13 Uhr war eine Schlittenbesatzung bei der Abfahrt gestürzt. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr das dann unbesetzte Gefährt weiter, durchfuhr ein Absperrband und anschließend einen Abhang hinunter. Dabei kollidierte es mit einem Mann (46) und einem Kind (w 3). Mehrere Personen versuchten den Schlitten zu stoppen. Letztlich fuhr der Schlitten in eine Sitzgelegenheit und kam dort zum Stehen. Der 46-Jährige wurde ebenso schwer verletzt wie eine Mitfahrerin (52) des Schlittens. Drei weitere (w: 37, 60; m: 40) trugen leichte Verletzungen davon. Wie schwer das dreijährige Mädchen verletzt ist, dazu liegen der Polizei gegenwärtig keine Informationen vor. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz. Das Rennen wurde abgebrochen. Der verunglückte Schlitten wurde sichergestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!