Gegen 03:30 Uhr erreichten die Leitstelle Zwickau mehrere Notrufe zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in St. Egigien. Entsprechend der sich darstellenden Situation wurde das Ereignis als Brand_Groß mit mehreren Verletzten eingestuft. Die Feuerwehren St. Egidien, Lichtenstein, die Drehleiter der Berufsfeuerwehr Zwickau sowie weiter Führungsmittel der Feuerwehr sind vor Ort. Zur Versorgung der verletzten Personen wurden umfangreiche Kräfte des Rettungsdienstes ebenfalls zur Einsatzstelle alarmiert.Der Einsatz dauert noch an.BOI ScheibeLagedienstführer

Meldung der PD Zwickau dazu:

Brand im MehrfamilienhausSt. Egidien – In einem Mehrfamilienhaus an der Schulstraße kam es am Samstag, kurz nach 3 Uhr zu einem Kellerbrand. 10 Hausbewohner mussten evakuiert werden. Fünf Personen werden wegen Rauchgasintoxikation behandelt. Im Keller stellten die Einsatzkräfte der Feuerwehr den vermutlichen Brandstifter fest. Es handelt sich um einen 25-Jährigen aus St. Egidien. Der Alcomat-Test ergab bei ihm 1,54 Promille. Gegen die vorläufige Festnahme leistete er massiven Widerstand. Da der junge Mann einen verwirrten Eindruck machte, wurde er durch den Arzt in eine Klinik eingewiesen. Zum Brandschaden können noch keine Angaben gemacht werden. Es kamen die Wehren von St. Egidien, Lichtenstein, die Berufsfeuerwehr Zwickau und Kräfte des Rettungsdienstes zum Einsatz. Die Brandursachenermittler haben die Ermittlungen aufgenommen. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar.

Quelle: IRLS Zwickau / PD Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!