Verkehrsunfall mit Straßenbahn in Zwickau, OT Mitte-West / Unfallflucht in Zwickau

Verkehrsunfall mit Straßenbahn in Zwickau, OT Mitte-West / Unfallflucht in Zwickau

Zwickau, OT Mitte-West – (am) Zu einem Unfall mit der Straßenbahn kam es am Mittwoch, gegen 6:30 Uhr auf der Kreuzung Bahnhofstraße/Stiftstraße. Eine Peugeot-Fahrerin (24) war auf der Stiftstraße unterwegs und beachtete an der Bahnhofstraße die vorfahrtberechtigte Straßenbahn nicht. Beim Zusammenstoß entstanden ca. 7.500 Euro Sachschaden. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zwickau – (am) Ein bislang unbekannter Lkw beschädigte am Mittwoch, gegen 17 Uhr die Höhenbeschilderung an der Bahnbrücke auf der Reichenbacher Straße (zwischen Bürgerschachtstraße und Am Bahnhof). Die Beschilderung musste anschließend durch die Feuerwehr entfernt werden, da sie für andere Verkehrsteilnehmer eine Gefahr darstellte. Der geschätzte Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. Hinweise zum unbekannten Lkw bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Quelle: PD Zwickau

Frauen attackiert in Großenhain – Polizei sucht Zeugen

Frauen attackiert in Großenhain – Polizei sucht Zeugen

Die Großenhainer Polizei beschäftigen derzeit zwei Angriffe auf Frauen. Von dem heutigen Zeugenaufruf erhoffen sich die Ermittler weitere Hinweise zu den Angriffen.Die Angreifer hatten beide Frauen weder unsittlich berührt, noch versucht, ihre Taschen zu durchsuchen oder etwas zu rauben. Das Motiv ist unklar. Die beiden Opfer können auch keine Angaben zur möglichen Nationalität der Angreifer machen, da diese nicht gesprochen hatten und die Frauen auch das Gesicht ihres jeweiligen Angreifers nicht sehen konnten.Ein möglicher Zusammenhang der beiden Vorfälle ist ebenfalls der Gegenstand der Ermittlungen.Zeit:     26.02.2016, 19.45 UhrOrt:      GroßenhainAm Eingang einer Flüchtlingsunterkunft am Remonteplatz sprang ein Unbekannter eine 46-Jährige von hinten an und umfasste ihren Hals. Aufgrund ihrer Gegenwehr ließ der Angreifer von ihr ab und entfernte sich in Richtung Albertstraße.Der Angreifer soll ca. 1,70 Meter groß und von schlanker Gestalt sein. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke, schwarzen Hose, schwarzen Schuhen und einer schwarz-gelben Mütze.Zeit:     01.03.2016, 19.45 UhrOrt:      GroßenhainEin unbekannter Mann näherte sich im Bereich der Martin-Scheumann-Straße einer 53-Jährigen von hinten. Er fasste ihren Kopf und drückte sie nach hinten zu Boden. Als die Frau ihn daraufhin anschrie, ließ er von ihr ab und entfernte sich in Richtung der Radeburger Straße.Der Angreifer soll ca. 40 Jahre alt und von schlanker Gestalt sein. Bekleidet war er mit hellblauen Jeans, einem knielangen Parka, einer grauen Mütze und dunklen Stoffhandschuhe. (tg)

Quelle: PD Dresden

Gemeinschaftlicher Diebstahl in Glauchau

Gemeinschaftlicher Diebstahl in Glauchau

Glauchau – (aw) Zwei unbekannte Tatverdächtige entwendeten am Mittwochmittag, zwischen 12:45 Uhr und 12:50 Uhr, aus einem Modegeschäft an der Brüderstraße Kleidungsstücke im Wert von ca. 200 Euro. Einer der beiden Männer lenkte die Verkäuferin durch vorgetäuschtes Kaufinteresse ab, während der zweite Waren aus dem Verkaufsregal entnahm, unter die Jacke steckte und in Richtung Markt verschwand.Die beiden, augenscheinlich nicht deutschen, Männer werden wie folgt beschrieben:- 1. Täter: ca. 1,80 Meter groß, dunkle, kurze glatte Haare, bekleidet mit einer blauen Jacke und einer weiten, augenscheinlich schmutzigen Hose (voller Farbpigmente)- 2. Täter: ca. 20 – 25 Jahre, schlank, ca. 1,65 – 1,70 Meter groß, bekleidet mit einer dunklen Mütze und einer blauen Jacke (mit bunten Streifen).Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 bittet Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu den beiden Tatverdächtigen geben können, sich zu melden.

Quelle: PD Zwickau

Handy entrissen in Dresden – Zeugenaufruf

Handy entrissen in Dresden – Zeugenaufruf

Zeit:     02.03.2016, gegen 13.45 UhrOrt:      Dresden-StrehlenZwei Unbekannte haben gestern Nachmittag einem 16-Jährigen auf der Wilhelm-Lachnit-Straße sein Handy geraubt.Der Jugendliche war vom Otto-Dix-Ring auf die Wilhelm-Lachnit-Straße gelaufen. Dort wurde er von zwei Jugendlichen nach der Uhrzeit gefragt. Als er daraufhin auf sein Handy sah, entriss ihm einer der Unbekannten das Telefon. Der zweite hielt ihm am Arm fest. Zudem drohte das Duo dem 16-Jährigen Schläge an. Letztlich rannten die Räuber davon.Beide Angreifer wurden als etwa 17 bis 18 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß und schlank beschrieben. Sie sprachen deutsch.Zeugen, welche die Tat beobachtet haben oder weitere Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei. (ju)

Quelle: PD Dresden

Notfall vorgetäuscht – Geld gestohlen in Zwickau

Notfall vorgetäuscht – Geld gestohlen in Zwickau

Zwickau – (am) Eine Frau und ein Mann klingelten am Mittwoch, gegen 15:45 Uhr an der Wohnungstür der Geschädigten (85) in der Nicolaistraße und täuschten einen Notfall vor. Um ihre Brille zu holen, ging die 85-Jährige in ihre Wohnung. Als sie zurück an die Wohnungstür kam, fehlte aus der im Flur stehenden Kommode Bargeld. Die beiden vermeintlichen Diebe werden wie folgt beschrieben:- die Frau ist ca. 160-165 Zentimeter groß und hat eine schmale Statur- sie trug ein dunkles Kopftuch, dunkle Kleidung und verdeckte ihr Gesicht- der Mann, dem Aussehen nach südländischen Typs, ist ca. 40-45 Jahre alt, ca. 170 Zentimeter groß, trägt schwarzes, welliges Haar und ist von kräftiger Statur- er wirkte äußerlich ungepflegt und sprach gebrochen Deutsch- bekleidet war er mit einer braunen Jacke mit dunklem Kragen sowie einer dunklen Hose.Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Quelle: PD Zwickau