Am Wochenende (26.-28. Februar) findet für Motorradrennfahrer Kevin Wahr aus Nagold der Auftakt zur Supersport-Weltmeisterschaft in Australien statt. Auf der 4,445 km langen Rennstrecke auf der Insel Phillip Island in der Nähe von Melbourne schaffte der 26-Jährige vor zwei Jahren mit einem hervorragenden sechsten Platz den Durchbruch in der WM. Der Schwarzwälder wurde 2013 souverän Deutscher Supersport-Meister auf Yamaha und stieg dann für die Saison 2014 in die Supersport-WM auf. Mit dem eigenem Wahr-Racing Team konnte er aus Budgetgründen nur an sieben von elf Rennen teilnehmen und erreichte mit 26 Punkten den 16. Gesamtrang. Im letzten Jahr bestritt Kevin Wahr auf einer Honda für das tschechische SMS-Team seine erste komplette WM-Saison und belegte mit 30 Zählern den 17. Gesamtrang. Das beste Saisonergebnis war erneut ein sechster Platz beim Supersport-Rennen in Magny-Cours/Frankreich. Erfolgreich war Kevin Wahr auch beim IDM-Motorradfinale auf dem Hockenheimring, dort feierte er einen Doppelsieg. Für die neue WM-Saison wurde Kevin Wahr von den Lorini-Brüdern aus Italien für das Gemar Balloons-Lorini Team verpflichtet. Sein Teamkollege im Gemar Balloons-Lorini Team ist der Australier Glenn Scott. Bei den zweitägigen Testfahrten Anfang dieser Woche in Phillip Island zeigte Kevin Wahr sein großes Talent. Am Montag spulte er auf seiner Honda CBR 600 RR 45 Runden ab und belegte mit nur 0,901 Sekunden Rückstand die sechstschnellste Zeit. Am Dienstag konnte sich der Nagolder sogar auf den fünften Rang verbessern mit einem Rückstand von 0,907 Sekunden. Die Bestzeiten fuhren am Montag der Schweizer Randy Krummenacher (Kawasaki) und am Dienstag der amtierende Supersport-Weltmeister Kenan Sofuoglu (Kawasaki) aus der Türkei. In die Superbike-WM ist auch der IDM-Superbike-Meister Markus Reiterberger aus Obing aufgestiegen. Der 21-jährige Bayer geht auf einer BMW S1000 RR für das italienische Althea-BMW Team an den Start. Die Supersport-WM wird in 13 Rennen in zehn Ländern ausgetragen, das Finale findet am 30. Oktober in Doha/Katar statt. Nach zweijähriger Pause gibt es auch in Deutschland wieder ein Rennen, dies wird vom 16.-18. September auf dem Lausitzring veranstaltet. Das Supersport-WM Rennen wird am frühen Sonntagmorgen live um 3.30 Uhr auf dem Fernsehsender Eurosport 1 übertragen.

 Text  : Michael Sonnick, Dieselweg 5, 67117 Limburgerhof

Foto : Motorrad-Ass Kevin Wahr (Nagold/Honda) startet am WE beim WM-Auftakt in Australien ( von Fotograf Hermann Rüger )

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!