Bad Elster/CVG. Die Hoffnung auf Frühling erklingt in Bad Elster traditionell mit Mozart, die Chursächsischen Mozartwochen stehen zur Zeit im Zentrum der Kultur- und Festspielstadt. Die Spielfreude, die Kreativität und der Esprit Mozarts locken so wieder zu einem Wohlfühlaufenthalt in Sachsens traditionsreichstem Staatsbad, was vor allem das besondere Flair des Königsbades unterstreicht. Hier unsere „Unterstreichungen“ im Kulturkalender Bad Elsters für die Woche vom 29. Februar bis zum 6. März:

Am Dienstag, den 1. März präsentiert der vogtländische Publikumsliebling Silke Fischer um 19.30 Uhr ein stimmungsvolles Konzert in der KunstWandelhalle Bad Elster. Unter dem Titel »Liebe Sonne, du musst scheinen« präsentiert Silke Fischer an diesem Abend ihr aktuelles Soloprogramm. Im Studio ihres Vaters groß geworden, stand Silke Fischer im Alter von zwölf Jahren das erste Mal auf der Bühne. Keine vier Jahre später wurde sie Leadsängerin in der Band ihres Vaters. Seit dem ist sie Woche für Woche mit ihm und seit einigen Jahren auch mit ihrem Bruder auf Tour. 2009 initiierten die Drei die Neuauflage der Band »Simultan«. Dazwischen trat Silke Fischer auch immer wieder solistisch sehr erfolgreich in Erscheinung. In ihren Konzerten gelingt es ihr auf Anhieb, ihr Publikum mit ihrer Lebensfreude, ihrer Herzlichkeit und ihrer unbeschwerten Art, vor allem aber mit ihren erfolgreichen Liedern für sich zu gewinnen. So konnte sie sich innerhalb kürzester Zeit eine große und sehr treue Fangemeinde aufbauen.

Am Donnerstag, den 3. März präsentieren rund 80 junge Bühnenakteure des Julius-Mosen-Gymnasiums Oelsnitz/V. um 19.30 Uhr die Premiere des neuen Theaterstücks »Im Olymp, da ist die Hölle los« im König Albert Theater Bad Elster. An diesem Theaterabend des Oelsnitzer Gymnasiums treffen sich Himmel und Hölle im König Albert Theater Bad Elster. In mehreren heiter inszenierten Spielszenen präsentieren die Schülerinnen und Schüler des Julius-Mosen-Gymnasiums Oelsnitz/V. im Zuge dieses Theaterabends der Reihe JUNGES PODIUM die schauspielerischen Ergebnisse des fächerverbindenden Unterrichts der 9. Klassen. Unter der Leitung von Beate Eckstein widmen sich die rund 80 jungen Bühnenakteure in Schauspiel, Tanz und Gesang einer Reise quer durch die Literatur- und Kunstgeschichte verschiedenster Zeitepochen. Erleben Sie himmlisches Vergnügen und teuflischen Spaß aus Vorlagen berühmter Werke – Ein spannender, heiterer und humorvoller Theaterabend! Eine weitere Aufführung des Stücks findet am Freitag, den 4. März um 19.30 Uhr statt.

Am Sonnabend, den 5. März eröffnet die aus Bad Elster stammende, Vize-Europameisterin im Bauchtanz, Franka Baddura, um 19.30 Uhr mit einer exklusive Premiere ihres neuen Bühnenprogramms „Mozarts magischer Orient“ die 12. Chursächsischen Mozartwochen im König Albert Theater. Das Publikum erlebt an diesem Abend eine phantasievolle Varieté-Tanz-Show als Reise mit Mozart in den magischen Orient. Dabei lädt die Künstlerin und Entertainerin in eine inspirierende Welt ein, die auf eine sinnliche und sehnsuchtsvolle Reise führt. Die neue Inszenierung ist eine Hommage an Mozart’s Meisterwerke. Schon zu seinen Lebzeiten war Mozart ein Grenzgänger. So nah, so fern. Er folgte nicht den Gesetzmäßigkeiten der Vernunft, er experimentierte, war unablässig unterwegs, nirgendwo zu Hause und angetrieben von einer unstillbaren Sehnsucht. Dieser Abend folgt nun Mozarts Spuren als phantasievolle und sinnliche Reise. Mozarts Musik wird dabei mit der Kraft und Freiheit der orientalischen Rhythmen, der Schönheit des orientalischen Tanzes und in Videokunst gespiegelt. So offenbaren sich Weisheit, Sehnsucht, Lebenslust und Sinnlichkeit und verbinden im Wandel der Zeit die Welt und die Kulturen. Als besonderes Zusatzangebot im Zuge der Mozartwochen lädt Franka Baddura in Bad Elster am darauffolgenden Sonntag, den 6. März um 10.00 Uhr alle Interessierte ein, bei einem Schnupper-Bauchtanz-Workshop ihre neue »Körperlichkeit« zu entdecken. Wer Lust hat, sich im Einklang der Musik zu bewegen, der ist bei diesem Workshop der Vize-Europameisterin im Bauchtanz genau richtig! Spielerisch werden hier Tanz- und Bewegungstechniken zum Kennenlernen vermittelt, die ein großes Spektrum an eigenen Ausdrucksmöglichkeiten eröffnen.

TIPP DER WOCHE

Am Sonntag, den 6. März gastiert Publikumsliebling, Ehrenkünstler und Bad-Elster-Freund Walter Plathe um 15.00 Uhr als erzählender Papageno im Rahmen der Chursächsischen Mozartwochen im König Albert Theater. Musikalisch begleitet wird er bei »Vom Zauber der Flöte« vom Berliner Beethoven Duo. Der beliebte Fernsehstar Walter Plathe verwandelt sich dabei auf der Bühne des König Albert Theaters zum erzählenden Papageno und begleitet so auf seine komödiante Art und Weise die berühmten Beethoven Variationen zu Mozarts Opernmeisterwerk »Die Zauberflöte«. Es besteht noch heute das unbestätigte Gerücht, der junge Beethoven habe den 15 Jahre älteren, bewunderten Meister Mozart im Jahre 1787 in Wien besucht. Historisch erwiesen ist das nicht, künstlerisch aber steht eine Verbindung zwischen den zwei Musik-Titanen des 18. Jahrhunderts außer Frage. In seinen Variationen für Cello und Klavier bringt der schwermütige Beethoven Melodien aus der Fabel- und Figurenwelt der »Zauberflöte« heiter bis trüb zum Erklingen. Das Beethoven Duo aus Berlin mit Alina Kabanova am Klavier und Fjodor Elesin am Violoncello hat diesen Hintergrund nun in ein außergewöhnliches Klangbild gestaltet, wobei die ausdrucksstarke Bühnenpräsenz von Walter Plathe den passenden Rahmen für einen spielfreudigen Abend liefert.

Abgerundet wird das winterliche Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder unter www.badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER:

Di 08.03. | 19.30 Uhr | KunstWandelhalle

VICENTE PATÍZ: »Tierra Señora«

Gitarrenkonzert zum Internationalen Frauentag

Mi 09.03.  | 19.30 Uhr | König Albert Theater

»EINE KLEINE NACHTMUSIK«

Serenade in historischen Kostümen & Kerzenschein

Fr 11.03. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

EMSEMBLE FISFÜZ: »Mozart im Morgenland«

Orientalischer Jazz & Weltmusik

Sa 12.03. | 15.00 Uhr | König Albert Theater

»DER KLEINE MUCK«

Märchentheater von Wilhelm Hauff

Sa 12.03. | ab 21.00 Uhr | Königliches Kurhaus

  1. NACHTSCHWÄRMEREI BAD ELSTER

Partynacht feat. Sound 8 Orchestra (Instrumentalmusik mit SUPER 8 Visuals) &

DJ Mario Szenario (Firesound Dresden)

 

So 13.03.  | 15.00 Uhr | König Albert Theater

»GLANZ & TANZ DES ROKOKO«

Königliches Hofballett in historischen Kostümen & tanzender Gesellschaft!

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH Foto: Happy End Agentur

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!