Zeugenaufruf nach räuberischem DiebstahlZeit:   21.02.2016, gegen 14.50 UhrOrt:    Dresden-KlotzscheDie Polizei sucht Zeugen zu einem räuberischen Diebstahl, der sich gestern Nachmittag auf der Boltenhagener Straße ereignete.Ein 45-Jähriger lief auf der Boltenhagener Straße in Richtung Karl-Marx-Straße. Kurz vor der Travemünder Straße sprachen ihn zwei Männer an und fragten in gebrochenem Deutsch nach Zigaretten. Als der 45-Jährige dies verneinte, kam es mit einem der Männer zum Handgemenge. Dabei fiel die Armbanduhr des 45-Jährigen zu Boden. Der andere Mann schnappte sich die Uhr und rannte Richtung Königsbrücker Landstraße davon. Der zweite hielt den 45-Jährigen währenddessen fest und schlug ihn einmal. Letztlich flüchtete auch er in dieselbe Richtung wie sein Komplize.Der Mann, der den 45-Jährigen schlug, ist etwa 30 Jahre alt, etwa 180 cm groß und von sportlicher Statur. Er hatte schwarze nach hinten gegelte Haare und einen Vollbart. Er trug eine helle Jacke sowie eine dunkelblaue Jeans. Der Mann, der mit der Uhr flüchtete, ist etwas kleiner und von hagerer Statur. Er hat einen Dreitagebart und trug dunkle Kleidung.Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer(0351) 483 22 33 entgegen. (ju)Landkreis Meißen59-Jähriger bedroht – ZeugenaufrufZeit:   19.02.2016, gegen 11.25 UhrOrt:    RadebeulFreitagvormittag war ein 59-Jähriger mit seinem Hund im Wald am Heidefriedhof spazieren. Dabei lief er aus Richtung Radebeul die Forststraße in Richtung Friedhof entlang. Etwa 100 Meter vor dessen Eingangstor sah er zwei Jugendliche im Wald. Einer von ihnen hielt ein augenscheinliches Gewehr in Richtung des 59-Jährigen. Als dieser das Duo darauf ansprach, gab der eine das Gewehr dem anderen und rannte in Richtung Friedhof davon. Dort begegneten sich beide nochmal. Als der Ältere den Jugendlichen abermals ansprach, zog dieser ein Messer, rannte letztlich jedoch in den Wald davon.Der Jugendliche war etwa 16 bis 17 Jahre alt, etwa 180 cm groß und von schlanker, athletischer Statur. Er trug eine Tarnhose sowie einen olivgrünen Pullover. Er hatte blonde kurze Haare und sprach deutsch ohne Akzent. Zum Zweiten ist lediglich bekannt, das die Person mit einer dunklen Hose sowie einer dunklen Jacke mit hellen Streifen bekleidet war.Die Polizei fragt: Wer war am Freitagvormittag im Wald nahe des Heidefriedhofes unterwegs und hat die Jugendlichen gesehen? Wem sind am Freitag in dem Waldstück Personen aufgefallen, die eine Art Gewehr bei sich hatten? Wer kennt die beschriebenen Personen und kann weitere Angaben zu ihm machen? Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!