(He) Am Montag zeigte eine 81-jährge Seniorin der Polizei an, dass sie am Samstag (13. Februar 2016) von einem angeblichen Mitarbeiter der Energieversorgung bestohlen wurde. Die Seniorin hatte den Mann am Samstag, gegen 14 Uhr, in die Wohnung gelassen. Sie sollte etwas unterschreiben, um zu viel gezahltes Geld zurückzubekommen. Der falsche Energie-Mann verwickelte die Seniorin in ein Gespräch und ging dann zum Händewaschen in die Küche. Im Küchenschrank hatte die 81-Jährige ihre Geldbörse. Schnell kam der Mann zurück und verabschiedete sich. Erst am Abend stellte die Geschädigte das Fehlen der Geldbörse fest. Erbeutet hat der Täter Bargeld und den Personalausweis.

Der angebliche Mitarbeiter konnte nicht näher beschrieben werden. Er ist ca. 1,75 m groß, hat eine normale Statur und wenig Haare. Die Polizei rät: Lassen Sie niemals Fremde in die Wohnung! Sollte sich jemand als Vertreter einer Firma melden, ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu oder rufen Sie ggf. unter den Ihnen bekannte Telefonnummer zurück. Vertrauen Sie nicht Visitenkarten, die Ihnen übergeben werden.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!