(Gö) Am Samstag, gegen 16 Uhr, klingelte ein vermeintlicher Bettler an einem Hausgrundstück in der Wilhelm-Busch-Straße. Die Hausbesitzerin fragte den Mann am Gartentor nach seinem Anliegen. Er zeigte nur einen Zettel, mit dem er zum Ausdruck brachte, dass er stumm sei und Waren verkaufen möchte, um sich eine Operation zu finanzieren. Im weiteren Verlauf zeigte er seine zum Verkauf stehenden selbst gefertigten Holzfiguren. Die Hausbewohnerin und ihr hinzugekommener Ehemann wollten nichts kaufen und schickten ihn weg. Dennoch verständigte das Paar die Polizei. Polizeibeamte konnten den vermeintlichen Bettler (25) in der Nähe kontrollieren und seine Personalien erheben. Am nächsten Tag erst fiel den Hausbewohnern auf, dass aus dem Haus ein Laptop sowie Schmuck im Wert von rund 2 500 Euro gestohlen wurden. Möglicherweise hatte ein Komplize die Ablenkung am Gartentor ausgenutzt und sich über eine Hintertür Zugang ins Haus verschafft. Die Ermittlungen laufen.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!