Mutmaßliche Autodiebe vorläufig festgenommenBAB 4, Dresden – Görlitz, Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und Bautzen-Ost04.02.2016, 04:20 Uhr und 04:40 UhrGemeinsame Streifen von Bundespolizei, Zoll und Landespolizei haben in den frühen Morgenstunden des Donnerstags auf der BAB 4 zwei mutmaßliche Autodiebe gestellt, beide waren in Richtung Görlitz unterwegs. Die von ihnen geführten Pkw waren offenbar erst unmittelbar zuvor in Dresden und Leipzig entwendet worden. Die Täter wurden vorläufig festgenommen, die Fahrzeuge sichergestellt.Zunächst stoppte eine gemeinsame Streife von Bundespolizei und Zoll einen Renault Traffic mit Dresdener Kennzeichen an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf. Der vom Fahrer genutzte Zündschlüssel passte nicht zum Fahrzeug und auch sonst konnte der 39-Jährige keine genaueren Angaben zur Herkunft des Renaults machen. Eine Rücksprache mit der Fahrzeughalterin ergab, dass das Auto offenbar nur kurze Zeit zuvor in Dresden gestohlen wurde, sie hatte den Verlust noch nicht bemerkt.Unmittelbar nach dieser Feststellung stoppte die Gemeinsame Fahndungsgruppe Bautzen (Bundes- und Landespolizei) einen Mazda 3 kurz nach der Anschlussstelle Bautzen-Ost. Das ein Jahr alte Auto wurde von einer 25-jährigen Frau gelenkt. Die Polizisten stellten an dem Pkw mit Leipziger Kennzeichen Manipulationen an der Fahrertür fest. Auch hier ergab eine Überprüfung, dass das Fahrzeug offenbar erst in der Nacht in Leipzig entwendet wurde und der rechtmäßige Eigentümer dies noch nicht bemerkt hatte.Die Polizisten nahmen die beiden Tatverdächtigen vorläufig fest und stellten den Renault und den Mazda sicher. Nach einer kriminaltechnischen Untersuchung werden die rechtmäßigen Eigentümer ihre Autos zurück erhalten. Die Soko Kfz der Landespolizei übernimmt in beiden Fällen die weiteren Ermittlungen. (ts)Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!