Die AfD-Fraktion im Zwickauer Stadtrat hat heute einen offenen Brief an die Oberbürgermeisterin Pia Findeiß geschrieben.Bezug nehmend auf die Belästigungen von Schulkindern der Nikolai-Grundschule im Zentrum von Zwickau, die am Dienstag dieser Woche auf dem Weg von der Schule in den Schulhort durch „Fremde Personen“ angesungen und angetanzt wurden, erneuert die AfD-Fraktion im Zwickauer Stadtrat ihre Forderung nach einer Überarbeitung des Sicherheitskonzeptes der Stadt mit dem Ziel der massiven Aufstockung von Personal im Stadtordnungsdienst.Schon im Oktober vergangenen Jahres wurde diese Forderung von der AfD in den Stadtrat Zwickau eingebracht, nachdem es z.T. gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen Asylbewerbern vor den Gebäuden der Stadtverwaltung kam. Dieser Antrag der AfDStadtratsfraktion wurde mit Hinweis auf fehlende finanzielle Mittel jedoch abgelehnt.Neben der Bereitstellung der finanziellen Mittel zur Unterbringung und Integration der Asylbewerber müssen ebenso die Haushaltsmittel bereitgestellt werden, um den inneren Frieden bei den Bürgern zu erhalten und ein Leben nach unseren ortsüblichen Maßstäben zu ermöglichen. Eine Information der Schule an die Eltern betreffend der nochmaligen Belehrung der Kinder, „dass sie sich nur noch in Gruppen zu ihrer Kindertagesstätte bewegen“ sollen bzw. ein Begleitdienst organisiert wird, ist völlig inakzeptabel für die Vertreter der AfDStadtratsfraktion.

Quelle AfD Kreisverband Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!