Dreister Diebstahl in Limbach-Oberfrohna

Dreister Diebstahl in Limbach-Oberfrohna

Limbach-Oberfrohna –(wh) Die Polizei sucht Zeugen zu einem dreisten Täter, welcher am Samstagabend gegen 19:25 Uhr an der Einmündung Jägerstraße – Hechinger Straße von einem verkehrsbedingt haltenden PKW VW Polo die Beifahrertür aufriss, die Handtasche aus dem PKW stahl und in Richtung Straße des Friedens verschwand. Der Täter ist 20 bis 30 Jahre alt, sehr groß, sportlich und hat kurze Haare. Bekleidet war er mit einer blauen Jacke, ähnlich Bomberjacke. Diese hatte einen blau/weißen gestreiften Saum. Weiter trug er eine hellblaue Jeans. Die Handtasche war schwarz und etwa 30 cm breit. Zum Inhalt der Tasche gehört alles was sich so typisch in eine Damenhandtasche befindet. Karten, Kosmetik, Dokumente und Bargeld. Zu dem Zeitpunkt waren Personen in der Nähe, welche die Tat und den Täter gesehen haben müssen. Die Polizei erhofft sich aufgrund der relativ guten Beschreibung Hinweise zum Täter. Diese bitte dann an das Polizeirevier Glauchau, Tel: 03763 640.

Quelle: PD Chemnitz

Brand-Erbisdorf – Versuchter Handtaschenraub

Brand-Erbisdorf – Versuchter Handtaschenraub

Eine 62-jährige Frau wurde am Freitagnachmittag Opfer eines versuchten Raubes. Die Frau war gegen 16.30 Uhr auf der Dr.-Wilhelm-Külz-Straßein Brand-Erbisdorf  unterwegs, als plötzlich jemand versuchte ihr die Handtasche aus der Hand zu reißen. Reflexartig hielt sie die Tasche fester.  Der Unbekannte zog daraufhin so stark an der Tasche, dass die Frau zu Sturz kam. Daraufhin ließ der Täter, bei dem es sich um ein Kind oder einen Jugendlichen gehandelt haben könnte,  die Handtasche los und rannte weg. Die 62-jährige erlitt durch den Sturz  leichte Verletzungen.

 Quelle: PD Chemnitz

Pkw gegen Straßenbaum in Reuth

Pkw gegen Straßenbaum in Reuth

Reuth –(wh) Freitagmorgen befuhr ein 52-Jähriger mit seinem Pkw Fiat die Gefeller Straße aus Richtung Reuth in Richtung Mißlareuth. Kurz nach dem Ortsausgang Reuth geriet der PKW ins Schleudern und stieß gegen mehrere Straßenbäume. In weiterer Folge stürzte der PKW unkontrolliert eine drei Meter tiefe Böschung hinab. Der Fahrer und der 51-jährige Beifahrer wurden leicht verletzt und am PKW entstand Sachschaden. Der PKW musste mittels Abschleppdienst geborgen werden.

Quelle: PD Chemnitz

Chemnitz  OT Zentrum – Zwei Fahrgäste durch Gefahrenbremsung verletzt

Chemnitz OT Zentrum – Zwei Fahrgäste durch Gefahrenbremsung verletzt

(Hc) Am Freitag, 16.45 Uhr musste ein Bus der Linie 23 auf der Bahnhofstrasse, in der linken Geradeausspur, nach der Haltestelle Stefan-Heym-Platz in Richtung Bahnhof eine Gefahrenbremsung durchführen. Dadurch erlitten zwei im Bus mitfahrende Frauen (84 und 55 Jahre) Prellungen am Knie. Auslöser für die Gefahrenbremsung war der Fahrspurwechsel eines Mercedes (Fahrerin 61) aus der rechten in die linke Geradeausspur, unmittelbar vor den Bus. Zu einer Kollision der Fahrzeuge kam es nicht.

Quelle: PD Chemnitz

Auffahrunfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen auf der BAB 72, km 87,5, Fahrtrichtung Leipzig

Auffahrunfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen auf der BAB 72, km 87,5, Fahrtrichtung Leipzig

BAB 72, km 87,5, Fahrtrichtung Leipzig – (hje) Zu einem Auffahrunfall mit insgesamt sechs beteiligten Fahrzeugen kam es am Freitagnachmittag gegen 15:30 Uhr auf der Bundesautobahn 72 in Fahrtrichtung Chemnitz, kurz nach der Anschlussstelle Stollberg / West. Als auf dem linken Fahrstreifen ein 66-jähriger VW-Fahrer verkehrsbedingt abbremste, fuhr ihm ein 27-jähriger VW-Fahrer auf. Eine 21-jährige VW-Fahrerin versuchte auszuweichen und kollidierte dabei mit einem Lkw. In der Folge kam es noch zu Kollisionen mit zwei weiteren Pkw. Die 21-jährige Fahrerin des VW wurde leicht verletzt, alle anderen Beteiligten kamen mit Blechschäden davon, welche sich auf insgesamt 15.000 Euro summierten. Bis gegen 17:50 Uhr kam es zu Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Leipzig.

Quelle: PD Zwickau