Einbruchserie in Niesky aufgeklärtNach umfangreichen Ermittlungen des Görlitzer Revier-kriminaldienstes hat die Polizei eine Einbruchserie in Niesky aufgeklärt. Die Ermittler werfen einem 29-Jährigen aus der Stadt vor, in mindestens 20 Fällen in Firmen und Büros eingebrochen zu sein. Die Taten geschahen im Zeitraum März 2015 bis Januar 2016 in Niesky und Umgebung. Der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Görlitz hat zwischenzeitlich Haftbefehl gegen den dringend Tatverdächtigen erlassen. Der 29-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.Zu den Taten, die dem Beschuldigten angelastet werden, gehören auch ein Einbruch in ein Autohaus in der Nacht zum 29. November 2015, eine Physiotherapiepraxis in der Nacht zum 18. Dezember 2015 sowie einen Getränkemarkt in der Nacht zum 5. Januar 2016.Bei einer Durchsuchung der Wohnung des 29-Jährigen haben die Ermittler zahlreiches Diebesgut sichergestellt, manches davon konnte bereits konkreten Taten zugeordnet werden. Das Lehrskelett „Hugo“, welches beim Einbruch in die Nieskyer Physiotherapiepraxis erbeutet wurde, blieb bislang jedoch unauffindbar.Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Zu prüfen ist, ob weitere Taten aus der Region Niesky und Waldhufen dem Tatverdächtigen zugeordnet werden können.Eine Vielzahl der sichergestellten Gegenstände aus der Wohnung des Beschuldigten konnte bislang noch keiner konkreten Straftat zugeordnet werden. Daher sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zur Herkunft des mutmaßlichen Diebesgutes machen können. Wer auf dem anhängenden Lichtbild Gegenstände erkennt, die sein Eigen waren oder weiß, wer der rechtmäßige Eigentümer ist, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden.Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz auch telefonisch (03581 650-0) sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.Quelle:PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!