Ort: Leipzig-Zentrum, Ranstädter SteinwegZeit: 23.01.2016, 13:00 Uhr bis 25.01.2016, 14:00 UhrBereits am Samstag und Sonntag meldete sich ein Mann telefonisch bei der Geschädigten. Er gab sich als ein guter Bekannter eines Verwandten aus. Zuerst bat er um Geld für eine Autoreparatur nach einem Unfall. Am nächsten Tag schob er einen anderen Vorwand vor und wollte jetzt Geld für eine Eigentumswohnung. Offenbar hatte die ältere Dame dem Anrufer Glauben geschenkt und suchte deshalb am Montag eine Filiale der Sparkasse auf. Sie hob einen fünfstelligen Bargeldbetrag ab und übergab die Summe dem zuvor telefonisch angekündigten Abholer, der mit dem Geld spurlos verschwand. Erst als sich die Frau einer Hausbewohnerin anvertraute – leider zu spät – riet diese ihr, sofort Anzeige bei der Polizei zu erstatten. So ging die Frau zum Polizeirevier. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!