Ort: Leipzig, OT Zentrum, Richard-Wagner-StraßeZeit: 23.01.2016, gegen 04:30 UhrSamstagfrüh erhielt ein 19-Jähriger auf dem Heimweg, neben dem Einkaufscenter am Brühl, eine merkwürdige Frage im Dunkeln zugerufen. Es ging um die Zugehörigkeit seiner Person zu einem großen Leipziger Fußballverein, der sich mit einem geflügelten Stier schmückt. Der junge Mann erklärte dem Fragenden, dass er kein Fan sei, aber die Mannschaft an sich gut fände. Offenbar war das die falsche Antwort gewesen …, denn im nächsten Augenblick erhielt der 19-Jährige mehrere Faustschläge mitten ins Gesicht. Unvermittelt sank er zu Boden und landete im Gebüsch als er von nunmehr drei Tätern geschlagen und getreten wurde. Der 19-Jährige versuchte, sich mit Armen und Händen zu schützen, was ihm nur leidvoll gelang. Letzten Endes verlangte der Anführer der Gruppe Handy und Portemonnaie des am Boden kauernden. Der geschlagene Mann zückte zwar sein Mobiltelefon, doch bevor er es einem der Täter geben konnte, besann er sich, wandte sich ab und rannte so schnell er konnte in Richtung Hauptbahnhof davon. Dort rettete er sich zur Bundespolizei, die daraufhin die Kollegen der Landespolizei und einen Rettungswagen informierten. Den Anführer der Gruppe konnte der 19-Jährige später wie folgt beschreiben: ca. 1,70 m groß – auffällig kleiner als seine beiden Begleiter Glatze oder extrem kurze Haare zwischen 20 und 28 Jahren alt stämmige, trainierte Statur dunkel bekleidet ovales Gesicht Deutsch mit ortsüblichem Dialekt ungepflegtes ErscheinungsbildDer 19-Jährige wurde durch den Angriff arg in Mitleidenschaft gezogen. Er erlitt Prellungen im Gesicht und im Oberkörperbereich, die in einer Klinik behandelt werden mussten.Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern liefern können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (KG)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!