Das überkonfessionelle christliche Hilfswerk Open Doors Deutschland e.V. hat am 13.01.2016 seinen Weltverfolgungsindex 2016 veröffentlicht. Der Weltverfolgungsindex dokumentiert die Dynamik von Christenverfolgung in 50 Ländern weltweit.Dazu erklärt Frank Heinrich MdB: „Die Lage der verfolgten Christen weltweit ist erschütternd. Für mich persönlich und für die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag liegt hier ein politischer Schwerpunkt. Um unsere Arbeit solide verrichten zu können, brauchen wir verlässliche empirische Daten. Es ist das große Verdienst von Open Doors, mit dem Weltverfolgungsindex seit Jahren eine solide Quelle über die Situation der Christen vorzulegen. Der jüngste Bericht vom 13. Januar ist einneuerlicher Ansporn, unsere Brüder und Schwestern zu unterstützen.“In der Mehrzahl der Länder spielt vor allem der islamische Extremismus eine Hauptrolle bei der Verfolgung von Christen. Auch Länder, die von anderen Religionen, wie dem Hinduismus und Buddhismus geprägt sind, weisen eine Zunahme an Christenverfolgung auf.Angeführt wird der Weltverfolgungsindex von den Ländern Nordkorea, Irak und Eritrea.

Weitere Infos www.weltverfolgungsindex.de

Quelle: Frank Heinrich, MdB

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!