Ort: Leipzig, OT Engelsdorf, Riesaer StraßeZeit: 21.12.2015Nach einem Einbruch in eine Firma in Engelsdorf am 16. November 2015 konnte die Polizei recht zügig einen Tatverdächtigen ermitteln. Hierauf wurde am 21. Dezember 2015 eine Durchsuchung der Wohnung des 31-jährigen Beschuldigten durchgeführt.Bei der Durchsuchung sowohl seiner Wohnung, als auch seiner Werkstatt stellte die Kriminalpolizei zwei Dutzend Gegenstände sicher, die teilweise auch bereits vorangegangenen Diebstahlshandlungen zugeordnet werden konnten. Darunter befanden sich unter anderem ein Navigationsgerät, welches in Hamburg gestohlen wurde, ein Laptop, der bereits im Jahr 2008 entwendet wurde und ein Mountainbike im Wert von 2000 Euro, das am 11. November im Leipziger Zentrum gestohlen worden war.Zusätzlich zu den genannten und noch vielen weiteren Gegenständen (Heißluftpistolen, Fahrräder, Elektronik, Motorrad) entdeckten die Ermittler auch zwei Holzfiguren. Die anderen sichergestellten Dinge lassen sich größtenteils über eine Identifikationsnummer einem Eigentümer zuordnen, die beiden geschnitzten Holzskulpturen jedoch besitzen keinerlei individuelle Merkmale.Die Skulpturen sind 1,06 m hoch und haben einen Durchmesser von 20 und 25 Zentimetern. Sie sind höchstwahrscheinlich handgeschnitzt und auch von Hand bemalt. Es wäre möglich, dass sie früher an einem Spielplatz oder in einem Kindergarten standen. Die Polizei geht jedenfalls davon aus, dass sie gestohlen wurden. Wo genau, das ist unklar. Der Tatort könnte in Leipzig, aber auch im Umland liegen. Es wird daher nach Hinweisgebern gesucht, die die Skulpturen wiedererkennen und sagen können, wo sie einstmals gestanden haben bzw. wem sie gehören!

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (KG)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!