(Wo) In der Information vom Dezember 2015 wurde über einen Raubüberfall auf eine Tankstelle in der Robert-Blum-Straße berichtet. Im Zuge der Ermittlungen konnte ein 28-jähriger polizeibekannter Mann als Tatverdächtiger ermittelt werden. Polizeibeamte durchsuchten am 30. Dezember 2015 mit einem Beschluss der Staatsanwaltschaft Chemnitz die Wohnung des vermeintlichen Täters. In der Wohnung wurde der

28-Jährige angetroffen und vorläufig festgenommen. Dabei war das Sondereinsatzkommando (SEK) Sachsen mit im Einsatz. Die Tatwaffe und das Diebesgut konnten bei der Durchsuchung nicht aufgefunden werden. Andere Beweismittel wurden sichergestellt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Tatverdächtige dem Haftrichter einen Tag später vorgeführt. Der Ermittlungsrichter folgte dem Antrag und erließ Haftbefehl. Dieser wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

In der Wohnung des Tatverdächtigen hielt sich ein 39-Jähriger auf. Bei der Identitätsüberprüfung stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl in anderer Sache vorlag. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!