Hoyerswerda, Albert-Schweitzer-Straße

02.01.2016, 05:00 Uhr

Am Samstagmorgen löste die installierte Brandmeldeanlage eines Hochhauses aus und alarmierte die Rettungskräfte. Durch die eingesetzte Berufsfeuerwehr Hoyerswerda sowie drei weitere Freiwillige Feuerwehren konnte im Hausflur der 10. Etage eine brennende Couch gelöscht werden. Diese war vermutlich vorsätzlich in Brand gesetzt worden. Ein 8-jähriges Mädchen und ein 26-jähriger Mann  mussten mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Höhe des Sachschadens ist gegenwärtig noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!