Ort: Leipzig, OT Neustadt-Neuschönefeld, EisenbahnstraßeZeit: 27.12.2015, gegen 05:00 UhrEine unorthodoxe Bezahlweise wählte ein Fahrgast am Sonntagmorgen, um seine Taxifahrt zu begleichen. Der Taxifahrer (34) nahm gegen 04:50 Uhr in Plagwitz in der Markranstädter Straße einen Gast auf, der in die Eisenbahnstraße gefahren werden wollte. Am Ziel angekommen, war der Gast eingeschlafen. Der 34-Jährige weckte ihn und forderte die Bezahlung von 20 Euro. Der Fremde sagte allerdings, dass er kein Geld habe und nun nach Hause gehen werde. Als der Fahrer ihm daraufhin erwiderte, dass er die Polizei rufen werde, erhielt er mehrere Schläge ins Gesicht. Der Fahrgast stieg aus, woraufhin ihm der Fahrer folgte. Auf der Straße schlug ihm der Betrüger nun mit der Faust ins Gesicht, zückte seinen Schlüssel und begab sich in ein Mehrfamilienhaus. Ein zweiter Taxifahrer, der das Geschehen beobachtet hatte, informierte darauf sofort die Polizei. Gegen den Fremden wird nun wegen Zechbetrugs und wegen Körperverletzung ermittelt – wobei es nur eine Frage der Zeit sein wird, bis die Polizei seinen Namen kennt. (KG)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!