(Ki) Zu einer Auseinandersetzung zwischen rund 40 Bewohnern gleicher Nationalität soll es am Montagabend in der Asylunterkunft in der Chemnitzer Straße gekommen sein. Darüber informierte der Objektschutz die Polizei gegen 22.30 Uhr. Als die Beamten wenig später vor Ort waren, war diese offenbar beendet. Sie stellten drei verletzte Bewohner (20, 24, 26), die in einem Krankenhaus behandelt wurden, sowie in einem Zimmer beschädigtes Mobiliar fest. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Motiv der Auseinandersetzung, so erste Erkenntnisse, soll der Transfer von an der Auseinandersetzung Beteiligter gewesen sein.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!