Viele Beratungseinrichtungen auch zwischen den Feiertagen  geöffnetWer die Ruhe zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel nutzen will, um schon lange drängende Fragen oder akute Probleme in Angriff zu nehmen, kann sich an folgenden Tagen in der Zeit von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr beraten lassen: 

am Montag, 28.12.2015in Torgau, Chemnitz, Zwickau und Meißen
am Dienstag, 29.12.2015in Plauen, Dresden und Hoyerswerda
am Mittwoch, 30.12.2015in Leipzig und Auerbach

 An den übrigen Tagen und an den übrigen Standorten bleibt die Verbraucherzentrale Sachsen zwischen den Feiertagen geschlossen. Die erste Möglichkeit zur persönlichen Beratung im neuen Jahr bietet sich demnach in allen Beratungseinrichtungen wieder am 04.01.2015 entsprechend der geltenden Öffnungszeiten. Termine können unter 0341-6962929 montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 16 Uhr vereinbart werden – nur am 24. und 31.12.2015 ist das Zentrale Termintelefon  NICHT erreichbar.Alle, die sich ohne Beratung von ihrem Ärger mit einem Anbieter oder Dienstleister noch vor dem Start ins neue Jahr befreien wollen, können zudem noch bis zum 31. Januar rund um die Uhr für den Negativpreis „Prellbock 2015“ abstimmen und ein Unternehmen nominieren, das 2015 ihrer Meinung nach für den meisten Ärger gesorgt hat: https://www.verbraucherzentrale-sachsen.de/SES68060842/prellbock-2015?s=1Und egal ob zu Neuerungen im Jahr 2016 oder zu Fragen zu Umtausch und Reklamation von Geschenken: Auf der Website der Verbraucherzentrale gibt es ebenfalls rund um die Uhr Informationen, Tipps und Musterbriefe zu vielen Verbraucherthemen: www.verbraucherzentrale-sachsen.de

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!