Mieterin stirbt bei Wohnungsbrand

Mieterin stirbt bei Wohnungsbrand

Ort: Leipzig; Zentrum-Südost; RossplatzZeit: 22.12.2015, 19:29 UhrAus bislang noch nicht abschließend geklärter Ursache kam es gestern Abend im fünften Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses zum Wohnungsbrand, bei dem sich die Flammen im gesamten Mietbereich der 78-jährigen Mieterin ausbreiteten. Eine Mitarbeiterin vom Pflegedienst, die Rauch aus der Wohnung hervorquellen und Feuerschein im Fenster sah, bemerkte das Unglück und informierte umgehend die Feuerwehr. Diese rückte mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften aus und konnte die Flammen löschen, bevor sie auf andere Wohnungen übergriffen. Jedoch kam für die 78-Jährige jede Hilfe zu spät, sie konnte nach den Löscharbeiten nur noch tot geborgen werden. Um nähere Aufschlüsse zu ihren Todesumständen zu erlangen, wird sie in den kommenden Tagen in der Leipziger Rechtsmedizin obduziert. Vier weitere Anwohner indes, die ihre Wohnungen verlassen hatten, mussten mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation behandelt werden. Sie waren durch das stark verqualmte Treppenhaus zum Ausgang gelaufen und hatten dabei die giftigen Gase eingeatmet. Nun ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung. Möglich ist, dass der Brand im Wohnzimmer, in dem die 78-Jährige auch schlief, durch unsachgemäßen Umgang mit klimmenden Stoffen entstand. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Pizzabote ins Dunkle gelockt und überfallen

Pizzabote ins Dunkle gelockt und überfallen

Ort: Leipzig, OT Schönefeld-Abtnaundorf, An der PartheZeit: 22.12.2015, gegen 21:35 Uhr

Mit einem perfiden Plan hatten es in der letzten Nacht drei unbekannte Täter auf die Einnahmen eines Pizzalieferanten und zwei Pizzabrötchen abgesehen. Einer der Täter rief dabei – mit ursächsischem Dialekt – bei dem Bestellservice an und orderte zwei Brötchen und Getränke zu einem Einfamilienhaus im Abtnaundorfer Park. Der Bote (26) erreichte den Auslieferungsort mit seinem Roller, wo bereits vor dem Haus der Empfänger wartete. Dieser erklärte, dass drinnen seine Eltern schlafen würden und er die Ware daher draußen in Empfang nehmen würde. Plötzlich standen zwei dunkel gekleidete und maskierte Männer hinter dem 26-Jährigen. Einer von ihnen hatte einen Teleskopschlagstock in der Hand und forderte von ihm alles, was er an Geld bei sich hatte. Im ersten Moment reagierte der Bote nicht und kassierte daher einen Stoß vom Arm des Mannes – nicht derb, dieser war wohl vorerst nur als Drohung zu verstehen. Der 26-Jährige händigte dem Räuber daraufhin sein Portemonnaie mit Wechselgeld (dreistelliger Bargeldbetrag) aus. Der Mann, der sich zuerst als Kunde zu erkennen gegeben hatte, stand nun direkt neben den Maskierten und forderte vom Boten auch noch das Handy. Auch dieses überreichte der 26-Jährige. Zu guter Letzt verlangten die Täter nach den bestellten Pizzabrötchen. Nachdem sie diese erhalten hatten, verschwanden sie im Dunkel des Parks. Kurz darauf erschien der eigentliche Bewohner des Einfamilienhauses und half dem überfallenen Pizzalieferanten dabei, die Polizei zu informieren. Den unmaskierten Täter konnte der Zeuge später wie folgt beschreiben: ca. 20 Jahre alt etwa 1,75 m groß schlanke Statur mittellange, dunkelblonde Haare mit Seitenscheitel europäisches Aussehen sprach gutes Deutsch ohne erkennbaren Akzent trug helle Hosen und ein helles, langärmeliges Oberteil.Zeugen, die Hinweise zu den Tätern und der Tat liefern können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (KG)

Quelle: PD Leipzig

Ellen Lohr mit Mercedes-Benz erneut bei der Rallye Dakar

Ellen Lohr mit Mercedes-Benz erneut bei der Rallye Dakar

9.332 Kilometer quer durch Argentinien und Bolivien, Temperaturen zwischen vier und 45 °C und ein Höhenunterschied von fast 5.000 Metern – das ist die Rallye Dakar 2016. Und erneut mit von der Partie: Allround-Rennfahrerin Ellen Lohr. Die Mercedes-Benz-Markenbotschafterin begleitet mit dem ‚Mercedes Benz Press Team’ das ultimative Rallye-Abenteuer. Lohr pilotiert einen Mercedes-Benz GLE 400 4MATIC und wird vom 2. bis 16. Januar exklusiv aus Südamerika berichten.

„Die Dakar ist immer eine Herausforderung – egal ob auf der Rallye- oder der Begleitroute“, weiß Lohr, die zwischen 2005 und 2013 neun Mal bei der Rallye startete. „Die Voraussetzungen sind anders, das Abenteuer bleibt jedoch sehr ähnlich. Bei fast 10.000 Kilometern auf zumeist losem Geläuf wird Mensch und Material eine Menge abverlangt. Trotz der bevorstehenden Strapazen ist die Vorfreude jedoch riesig. Ich freue mich, hinter die Kulissen blicken zu können und den Fans interessante und unterhaltsame Geschichten zu liefern. Dabei können wir mit unserem nagelneuen GLE rein Offroad bis ran an die Rallyepisten und werden so jeden Tag quasi direkt von der Rennstrecke berichten können.“ Lohrs Eindrücke sind tagesaktuell auf insgesamt zehn Webseiten zu finden, darunter die populären Formate www.mercedes-fans.de, www.motorsport-magazin.com, www.racingtv.de sowie ihre eigene Website www.ellenlohr.com.Zum Start der Rallye richtet Agheera Logistics Solutions, als Partner des Teams, ein Live-Tracking des GLE auf www.agheera.com/Dakar ein.Nach der Technischen Abnahme am 31. Dezember und dem 1. Januar folgt am 2. Januar der Start sowie ein Prolog in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Ab dem 3. Januar geht es dann über insgesamt 13 Etappen mit einem Abstecher durch Bolivien bis in den Zielort Rosario am Río Paraná. Zu den buchstäblichen Höhepunkten zählen erneut einige Etappen durch die Anden, die längste Gebirgskette der Erde.

Quelle: Mercedes Benz

Aue – Junge Frau beraubt/Polizei bittet um Hinweise

Aue – Junge Frau beraubt/Polizei bittet um Hinweise

(He) Einer 24-jährige Frau ist am Mittwochmorgen auf der Alfred-Brodauf-Straße die Tasche geraubt worden. Die junge Frau hatte gerade ihr Auto in einer Parknische abgestellt und lief in Richtung Dr.-Külz-Straße, als sich ein Mann näherte und plötzlich an ihrer Handtasche zerrte. Als sie die Tasche festhielt, stieß sie der Unbekannte nach hinten und riss ihr die Tasche weg. Der Täter rannte in Richtung Dr.-Külz-Straße davon. Erbeutet hat er mit der schwarzen Tasche die Geldbörse des Opfers mit mehreren hundert Euro und Ausweisen. Die junge Frau blieb bis auf den Schreck unverletzt. Der Täter ist Anfang 30 und etwa 1,70 m bis 1,80 m groß. Er hat dunkle Haare. Bekleidet war er mit blauen Jeans und einer dunklen Kapuzenjacke. Das Polizeirevier Aue bittet unter Telefon 03771 12-0 Zeugen, die die Raubstraftat beobachtet haben, sich zu melden. Wer kann nähere Hinweise zum Täter geben?

Quelle: PD Chemnitz

Tod am Lenkrad in Hartenstein

Tod am Lenkrad in Hartenstein

Hartenstein – (aw) Zu einem tragischen Todesfall einer 76-Jährigen kam es am Dienstagmittag an der August-Bebel-Straße. Nach dem Einkauf wollte die Betroffene mit ihrem Peugeot ausparken und verstarb plötzlich aufgrund gesundheitlicher Probleme im Fahrzeug. Der Peugeot machte sich daraufhin selbstständig und rollte gegen einen Zaun. Andere Personen wurden nicht verletzt, es entstand geringer Sachschaden.

Quelle: PD Zwickau