Die Freiwillige Feuerwehr Oberhohndorf lud Samstag, dem 19. Dezember ab 14.30 Uhr zu einer Feuerwehr-Weihnacht ans Gerätehaus (Von-Schlegel-Straße 13A) ein. Die Besucher erwartete ein Kinderchor und eine Technikschau, angekündigt hatte sich außerdem der Weihnachtsmann. Mit Glühwein und Kinderpunsch sowie Roster und Steaks war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Um 19 Uhr findet das Abschlussfeuerwerk statt. Höhepunkt war die Übergabe eines neuen Löschfahrzeuges durch Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß sein.

Die Freiwillige Feuerwehr Oberhohndorf zählt zu den wichtigen Stützen der Feuerwehr Zwickau. Sie zählt zurzeit insgesamt 37 aktive Kameradinnen und Kameraden. Weitere 15 Mitglieder hat die Jugendfeuerwehr, in der Alters- und Ehrenabteilung sind sieben Angehörige aktiv. Neben der Aufgabe des Brandschutzes und der technischen Hilfeleistung engagiert sich die Freiwillige Feuerwehr Oberhohndorf sehr stark auf dem Einsatzgebiet des ABC-Schutzes. Mit dem Dekontaminationsfahrzeug ist man zur Gefahrenabwehr auf dem Einsatzgebiet der Stadt Zwickau, im gesamten Landkreis Zwickau und bei größeren Einsatzlagen in Sachsen bzw. bundesweit einsatzbereit.

Das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug hat einen 213 kW (290 PS) starken Motor, verfügt über einen 2000 Liter fassenden Löschwasserbehälter und ist mit einer umfangreichen Ausstattung zur Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung ausgestattet. Zu dieser gehören beispielweise ein Rettungssatz mit Schneid- und Spreizwerkzeug oder eine Hochwasserpumpe. Die Gesamtkosten belaufen sich auf fast 382.000 Euro. Dieses moderne Einsatzfahrzeug ersetzt ein 17 Jahre altes Modell, das von Oberhohndorf in die Freiwillige Feuerwehr Pöhlau umgesetzt wird.

Quelle: Stadt Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!