Ort: Torgau, OT LoßwigZeit: 14.12.2015, 23:20 UhrEine 69-jährige Nachbarin, die mit angekippten Fenster schlief, nahm in der Nacht starken Rauchgeruch war. Plötzlich hörte sie Hilferufe von ihrem Nachbar. Dieser stand an einem Fenster. Er konnte das Haus aber nicht verlassen, weil sich unter ihm die Garageneinfahrt befand. Die Nachbarin rannte zurück. Ihr Mann hatte in der Zwischenzeit Feuerwehr und Polizei informiert. Die Nachbarin und ihr Mann kamen mit einer Aluleiter zurück und retteten den 60-jährigen Mann aus dem brennenden Haus. Die insgesamt 21 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Torgau und der Freiwilligen Feuerwehr Loßwig waren schnell vor Ort. Der 60-jährige Besitzer des Einfamilienhauses gab den Kameraden noch zu verstehen, dass sich seine 60-jährige Frau noch in dem Haus befindet. Zwei Kameraden der Feuerwehr begaben sich mit ihren Atemschutzgeräten in das verqualmte Haus und fanden die Frau und einen Hund im Erdgeschoss. Beide wurden nach draußen gebracht. Der Hund, ein Golden Retriever, war bereits verendet. Das Ehepaar wurde schwer verletzt, sofort vor Ort durch die Rettungskräfte behandelt und anschließend in verschiedene Krankenhäuser gebracht. In der Zwischenzeit hatten die Kameraden das Feuer erfolgreich bekämpft und gelöscht. Nach den ersten Ermittlungen vor Ort geriet aus bislang unbekannter Ursache das Einfamilienhaus im Bereich der Küche in Brand. Das Feuer breitete sich rasch im gesamten Erdgeschoß aus. Die Brandursachenermittler nehmen am heutigen Tag ihre Untersuchungen zur Brandursache auf. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!