100 illegale Migranten am Wochenende festgestellt

100 illegale Migranten am Wochenende festgestellt

Dresden (ots) –   Einsatzkräfte der Bundespolizei Dresden hatten auch an diesem Wochenende wieder zahlreiche Feststellungen illegaler Migranten.   Zwischen Freitag und Sonntag wurden insgesamt 101 Personen festgestellt, darunter 40 Kinder in Begleitung derer Familien, sowie drei unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus Afghanistan.  Als Hauptherkunftsländer waren Syrien (33), Irak (29), Afghanistan (19) und der Iran (6) ermittelt worden. Die Feststellungen erfolgten überwiegend auf dem Hauptbahnhof Dresden und in den internationalen grenzüberschreitenden Reisezügen.   Durch die Bundespolizei wurde, nach entsprechender Prüfung des Einzelfalles, die strafrechtliche Bearbeitung und erkennungsdienstliche Registrierung durchgeführt.   Die Verteilung der Asylsuchenden erfolgte nach Rücksprache mit der Führungsstelle des Deutschen Roten Kreuzes zum einen an die zentrale Ausländerbehörde in Chemnitz,  sowie an die Erstaufnahmeeinrichtungen in Dresden. Die unbegleiteten Minderjährigen wurden in die Obhut des Jugendamtes übergeben.

Quelle: Bundespolizei

 

Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft in Dresden

Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft in Dresden

Zeit:   14.12.2015, gegen 00.10 UhrOrt:    Dresden-SüdvorstadtIn der vergangenen Nacht kam es in einer Flüchtlingsunterkunft an der Gutzkowstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen etwa 60 Bewohnern.Ausgangspunkt war eine Streitigkeit zwischen einem Syrer und einem aus Afghanistan stammenden Mann. In kurzer Zeit mischten sich mehr und mehr Bewohner in den Disput ein. Schließlich mündete dieser in eine handfesten Schlägerei. Die Polizei rückte mit mehr als zehn Funkstreifenwagen an und sorgte für Ruhe. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ml)

Quelle: PD Dresden

Erneuter linksradikaler Angriff auf AfD Parteibüro in Chemnitz

Erneuter linksradikaler Angriff auf AfD Parteibüro in Chemnitz

Parteibüro beschmiert/Zeugen gesucht (Wo) In der Theaterstraße haben Unbekannte von Samstag, 11.45 Uhr, bis Sonntag, 11.30 Uhr, den Eingangsbereich großflächig des Parteibüros des AfD-Kreisverbandes Chemnitz beschmiert. Die Täter besprühten mit silberner Farbe die Eingangstür und eine Fensterscheibe. Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zu den Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizei in Chemnitz unter Telefon 0371 387-495808 entgegen.Quelle: PD Chemnitz

Streit unter Asylbewerbern in Hoyerswerda

Streit unter Asylbewerbern in Hoyerswerda

Hoyerswerda, Thomas-Müntzer-Straße

13.12.2015, 00:45 Uhr

In der Nacht zu Sonntag gerieten im Asylbewerberheim an der Thomas-Müntzer-Straße in Hoyerswerda zwei Männer in Streit. Ein mutmaßlich alkoholisierter 17-jähriger Bewohner war mit einem Stuhl auf einen 24-jährigen Zimmergenossen losgegangen und hatte ihn dabei derart am Schienbein verletzt, dass medizinische Hilfe erforderlich war. Der Angreifer verletzte auch selbst, sodass auch er vom Rettungsdienst versorgt werden musste. Die Kriminalpolizei hat unterdessen die Ermittlungen aufgenommen. (pd/tk)

Quelle: PD Görlitz