(Wo) Am 14. September 2015, gegen 14 Uhr, wurde eine 89-jährige Frau Opfer einer dreisten Diebin. Die Diebin verschaffte sich unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung der Seniorin. In der Wohnung bat sie die

89-Jährige nach einem Glas Wasser. Als die Seniorin den Raum verließ, griff sich die Diebin Bargeld und die EC-Karte der Frau. Dann verließ sie die Wohnung.

Am selben Tag, gegen 16.45 Uhr, hob ein unbekannter Mann mit der gestohlenen Geldkarte an einem Geldautomaten in der Wolgograder Allee unberechtigt mehrere hundert Euro vom Konto der Seniorin ab.

Das Amtsgericht Chemnitz hat nun einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung mit den Bildern der Überwachungskamera des Geldautomaten erlassen. Mit diesen Bildern fahndet die Chemnitzer Kriminalpolizei nach dem Tatverdächtigen und bittet um Mithilfe.

Wer kennt den unbekannten Geldabheber und kann Hinweise zu seinem derzeitigen Aufenthaltsort geben? Zeugen wenden sich bitte unter

Telefon 0371 387-3445 an die Kriminalpolizei in Chemnitz.

Hinweis: Unsere Bitte um Veröffentlichung bezieht sich zunächst ausschließlich auf Druckerzeugnisse im Großraum Chemnitz.

Wir bitten nachdrücklich darum, aus Gründen der Verhältnismäßigkeit von einer Veröffentlichung im Internet einschließlich sozialer Netzwerke (facebook) abzusehen.

Quelle: PD Chemnitz

Beschreibung des Bildes durch die Redaktion:

dicklicher Typ

ca.30 Jahre

quer gestreiftes Shirt

Bascap

südländisches Aussehen

  

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!