Ort: Leipzig-Möckern, KirschbergstraßeZeit: 06.12.2015, 03:25 Uhr

Eine 24-jährige Leipzigerin befand sich Sonntagnacht vom Connewitzer Kreutz auf dem Heimweg nach Möckern. Sie benutzte eine Straßenbahn der Linie 10 und musste am Hauptbahnhof umsteigen. Während sie auf einer Bank auf die nächste Bahn wartete, sprach sie ein unbekannter Mann an. Er bot ihr eine Zigarette an, was die junge Frau jedoch ablehnte. Sie stand auf und ging. Doch der Mann folgte ihr und redete auf sie ein. Auf der Kurt-Schumacher-Straße in Höhe eines Hotels stellte sich dann schnell heraus, was er wollte: die Handtasche der Frau. Er zerrte an den Henkeln, doch die 24-Jährige hielt fest und wehrte sich. Trotz ihrer Gegenwehr gelang es dem Unbekannten, ihr die Handtasche mit Portmonee, Ausweisen und Handy zu rauben. Dem Opfer entstand Schaden in Höhe von ca. 450 Euro. Sie fuhr nach Hause. Dort rief ihr Freund die Polizei. Nach Angaben der Geschädigten handelt es sich bei dem Räuber um einen südländischen Typ mit dunkler Hautfarbe, der schlank, 1,70 m bis 1,75 m groß und 25 bis 30 Jahre alt ist. Er sprach gebrochen Deutsch und trug ein helles Kapuzenshirt.Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum Täter geben? Zeugen melden sich bitte bei der Leipziger Kripo, Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 66 66. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!